Dienstag, 11. Mai 2021

Hexenstreich: Ortsschilder vertauscht – Schwegenheim, Neupotz, Freisbach, Kandel, Hatzenbühl und Dudenhofen „neu zugeordnet“

1. Mai 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Am Ortsausgang Schwegenheim…

Schwegenheim/Neupotz – Ein Bürger aus Schwegenheim staunte nicht schlecht, als er am 1. Mai-Morgen „sein“ Ortsschild erblickte: Am Ortseingang von Schwegenheim (Höhe Schützenhaus) stand statt dem Schwegenheimer das original Ortseingangsschild aus der Gemeinde Neupotz – offenbar ein Streich in der Hexennacht.

Der Bürger meldete das „verkehrte“ Schild Schwegenheims Ortsbürgermeister Bodo Lutzke. Der kontaktierte umgehend seinen Amtskollegen aus Neupotz, Ortsbürgermeister Roland Bellaire. „In der Hoffnung, unser Schild in Neupotz zu finden“, so Lutzke.

Daraufhin schwärmte der 1. Beigeordnete aus Neupotz, Roland de Hooge, zur Erkundung aus. Das Ergebnis: Das Schild Schwegenheim ziert nun den Ortseingang von Hatzenbühl. Und Freisbach gehört jetzt zu Neupotz.

Die betroffen Ortschefs sind in Verbindung. „Vermutlich werden wir uns (Coronakonform) alle zum Schilderaustausch in einem neutralen Ort treffen“, sagte Lutzke. Die Planungen, die Schilder wieder alle an ihren angestammten und passenden Platz zu bringen, seien bereits in vollem Gang.

Nachtrag: Wie sich später noch herausstellte, wurde das Dudenhofener Ortsschild in Kandel montiert und ein weiteres Kandeler Ortsschild in Freisbach. (red/cli)

…und am Ortseingang Schwegenheim.
Fotos: OG Schwegenheim

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin