Montag, 14. Oktober 2019

Handwerk warnt EU-Kommission vor Abschaffung der dualen Ausbildung

10. Februar 2014 | 1 Kommentare | Kategorie: Politik

Das Handwerk warnt vor der Abschaffung des Dualen Systems.
Foto: kreishandwerkerschaft-Südpfalz

Berlin/Brüssel – Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat die EU-Kommission in Brüssel vor einer Abschaffung der dualen Ausbildung gewarnt.

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer sagte der „Welt“: „Die duale Ausbildung in Deutschland ist in Gefahr durch neue Pläne aus Brüssel. Die Europäische Kommission arbeitet intensiv daran, bewährte und notwendige Qualifikationsanforderungen abzuschaffen und droht so, gewachsene Ausbildungs- und Qualitätsstandards zu zerstören.“ Dies gelte insbesondere für das Baugewerbe und das verarbeitende Gewerbe.

„In letzter Konsequenz könnte das dazu führen, dass der deutsche Meisterbrief und die duale Ausbildung im Handwerk auf Druck aus Europa ausgehöhlt werden“, so Wollseifer weiter. Hintergrund der Äußerungen sind Pläne der Brüsseler Kommissionsbehörde, im Rahmen der neuen Berufsanerkennungsrichtlinie, die seit dem 17. Januar dieses Jahres in Kraft ist, in Kürze alle reglementierten Berufe in Europa unter die Lupe zu nehmen, um, so ein Dokument der Behörde, „eine Erleichterung des Berufszugangs“ zu gewährleisten.

Bisher ist in Deutschland für 41 Handwerksberufe die duale Ausbildung (Gesellenbrief) und der Meisterbrief bei Selbstständigkeit verpflichtend. Wollseifer betonte, die EU-Kommission riskiere einen hohen Preis mit ihren Plänen Zulassungsbeschränkungen abzubauen. „Denn von niedrigeren Qualifikationsstandards hat niemand etwas, weder der junge und motivierte Auszubildende noch der Verbraucher.“ Eine gute Ausbildung sichere dem Verbraucher qualitativ hochwertige Dienstleistungen, sie schütze vor Arbeitslosigkeit und sichere der gesamten Wirtschaft den Nachwuchs. „Es kann nicht sein, dass die hochwertige duale Ausbildung in Deutschland einerseits in ganz Europa gelobt wird und andererseits in Kauf genommen wird, dass ihre Standards nach unten nivelliert werden.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Handwerk warnt EU-Kommission vor Abschaffung der dualen Ausbildung"

  1. Becker sagt:

    Meisterzwang ist ein Nazi Gesetz von 1935, das sollte man wissen. So konnten bestimmte Menschen von der Selbständigkeit fern gehalten werden. Der Meisterbrief sollte sich als Qualitätsmerkmal ein neues Image verschaffen, nicht der des Zwanges, sondern der des Profis, ansonsten erinnert es doch zu stark an die Erfinder von 1935. Es kann nicht sein, dass sich jemand mit Migrationshintergrund nicht selbständig machen kann, weil er finanziell nicht in der Lage ist diesen Kurs zu belegen oder Schwierigkeiten hat mit dem Verstehen in Deutsch gestellter Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin