Sonntag, 18. April 2021

EU-Kommission will Sicherheit von Kerzen regulieren: Parlamentarier Reul: „Kommission regelt fröhlich jeden Kleinscheiss“

25. November 2015 | Kategorie: Nachrichten
Foto:dts nachrichtenagentur

Foto:dts nachrichtenagentur

Brüssel  – Die EU will passend zur Adventszeit in einer neuen Verordnung auch die Sicherheit von Kerzen regulieren. Das berichtet „Bild“ unter Berufung auf einen Beschluss der EU-Kommission.

Mit Kerzen seien „verschiedene Gefahren verbunden, die ein Risiko für die Sicherheit der Verbraucher darstellen können“, heißt es in der neuen EU-Verordnung.

Über vier Seiten plus fünf Seiten Anhang legen die Eurokraten Sicherheitsanforderungen „für Kerzen, Kerzenhalter, Kerzenbehälter und Kerzenzubehör“ bis ins Detail fest.

Vorgeschrieben wird zum Beispiel, dass Kerzen „während des Abrennens stabil bleiben“ müssen. Außerdem müsse die Verbrennungsgefahr durch das Berühren der Kerze „so gering wie möglich gehalten werden“.

Weiter heißt es: „Die Flamme darf maximal eine bestimmte Höhe erreichen.“ Rußemissionen seien „so gering wie möglich zu halten“.

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Abgeordneten im EU-Parlament, Herbert Reul, kritisierte die Üb erregulierung durch die EU-Kommission scharf. „Während Europas Probleme brennen, regelt die Kommission weiter fröhlich jeden Kleinscheiss. Was ist aus dem Versprechen geworden, sich nur noch um die großen Dinge zu kümmern“, fragte der EU-Parlamentarier.(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Ein Kommentar auf "EU-Kommission will Sicherheit von Kerzen regulieren: Parlamentarier Reul: „Kommission regelt fröhlich jeden Kleinscheiss“"

  1. Wasgauhighlander sagt:

    Da kann man jetzt natürlich schön drüber lästern…Brüssel und Eurokraten und Regulierungswahn und so. Wer aber selbst schon mal Kerzen gegossen hat weiß, daß man da durchaus auch was falsch machen kann. Ein falscher Docht, der zu dick ist und zu heftig brennt, ein Docht, der beim Ausblasen abbricht und hinter den Schrank fällt, wo er munter weiterglimmt, Lufteinschluß, oder ein Docht, der mit Wasser in Berührung gekommen ist und in der fertigen Kerze Gift und Galle spuckt…diese Kerzen will man dann nicht unbeaufsichtigt im festlich geschmückten Wohnzimmer brennen lassen, während man in der Kirche frohlockend-andächtig der Weihnachtsgeschichte lauscht.

    Aber eine EU-Regulierung bräuchte man dafür nun wirklich nicht…gesunder Menschenverstand reicht völlig aus…

Directory powered by Business Directory Plugin