Freitag, 18. Oktober 2019

Hallenturnier beim RV Zeiskam: Chicago 99 ist schnell, stark und wendig

27. März 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Sport Regional
Erfolgreich beim Hallenturnier: Michael Hoffmann mit Chicago 99. Foto: rv zeiskam

Erfolgreich beim Hallenturnier: Michael Hoffmann mit Chicago 99.
Foto: rv zeiskam

Zeiskam. Von 24 Startern, in der schwersten Prüfung des Zeiskamer Hallenturniers, blieben 20 Reiterpaare auf der Strecke.

Schwer gebaut war die Springprüfung der Klasse S am Sonntag. Fünfzehn Hindernisse darunter eine dreifache- und zweifache Kombination sorgten für Spannung in der vollbesetzten Reithalle.

Thomas Wittemer auf Lou Beega vom RSG Worms-Pfeddersheim, der immer vorne mitmischt, Sascha Braun vom RC Achern mit zwei Pferden im Umlauf und Michael Hoffmann mit Chicago 99 schafften es ins Stechen.

Sascha Braun mit Cadburry ging als erster an den Start. Null Fehler in 37,27 Sekunden. Als zweiter Michael Hoffmann.

Ruhig, ganz ruhig und gelassen kam er mit seinem Chicago 99 in die Halle. Noch ein kurzer Check auf die Reihenfolge der Sprünge. Jetzt das Klingelzeichen. Voller Konzentration die optimalen Wege genommen, sehr eng, ja auf dem Teller gedreht von vier nach Sprung fünf, auf das letzte Hindernis noch mal ordentlich zugelegt und fehlerfrei über den letzten Sprung in 34,58 Sekunden. Bestzeit!

Sascha Braun mit Contador 35,98 und Thomas Wittemer mit 38,14 Sekunden. In der Zwei Phasen Springprüfung der Kl.M** am Samstagabend, ging in der 1. Abteilung der Sieg nach Durmersheim an Patrick Kühn mit Belantantos. Platz zwei Alexander Müller mit Glenn Miller 49 vom RV Phillipsburg gefolgt von Wolfgang Schmitt vom RSG Barbarossa Kaiserslautern auf Chiquita 57.

Sechs Plazierungen von acht gingen in der zweiten Abteilung an den RFV Zeiskam.
An der Spitze Chicago 99 mit Michael Hoffmann im Sattel in 20,9 Sekunden. Ciel 4 folge mit Rebecca Stubenbordt in 20,59 Sekunden. Weitere Platzierungen erhielten hier Casamint mit Helena Müller, Andolux Verde mit Rebecca Stubenbordt, Christofolini mit Nicole Lacher und Lando 348 mit Dominic Mayer.

Die Bellheimerin Karin Werner sicherte sich in einem Springen der Klasse L und M den ersten Platz mit ihrem Copernikus 5. In einer Springprüfung der Klasse L ,am Samstag morgen ritt Max Fritz vom Herxheimer Reitverein vor Nina Heralt und Maren Nied, beide Zeiskam, auf Platz 1. Paula Mattern mit Lala 15 siegte in einer Stilspringprüfung der Klasse A. (rv zeiskam)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin