Sonntag, 28. Februar 2021

Grundschule Bad Berzabern: Wohnorte aller Schüler auf einer riesiger Landkarte

12. April 2013 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Die Schüler der Böhämmer-Grundschule erstellten eine Landkarte ihrer Wohnorte mit Schildern und Schnüren. Die Verbundenheit der Schüler untereinander zeigte sich durch ihre gemeinsame Schule in Bad Bergzabern im Zentrum der Karte. Foto: kvsüw

Bad Bergzabern. „Wohnorte aller Schüler auf einer riesigen Landkarte darstellen“, das war das Vorhaben von Sibylle Wirth, Schulsozialarbeiterin der Grundschule Bad Bergzabern.

Das gesamte Kollegium war einverstanden, sich am Projekt mit ihren 16 Klassen und  insgesamt ca. 380 Schülern zu beteiligen. Zudem erklärte sich die Lehrerin Esther Mumme bereit, zusammen mit ihrer Klasse 3a Schilder mit Ortsnamen für das Projekt zu gestalten. Die fertig gestellten Schilder wurden mit dem Schild „Bad Bergzabern“ verbunden. Dabei wurde auch deutlich, dass die Schule das verbindende Glied zwischen allen Schülern ist. Die Länge der Schnüre entsprach maßstabsgetreu den Entfernungen zwischen den Orten und Bad Bergzabern.

Das entstandene Netz in Form einer Verkehrsspinne konnte somit auf einem Rasenstück vorm Hauptgebäude der Grundschule ausgelegt werden. Wie auf einer Landkarte war sie nach Norden ausgerichtet.

Alle Schüler setzten sich mit den Begriffen „verwurzelt sein“, „verbunden sein“, „Heimat“ und „Zuhause“ auseinander. Die Schüler gingen klassenweise zur aufgebauten Landkarte. Sie erzählten, wo sie wohnen und stellten sich dann zu ihrem Ortsschild. Bei einigen Kindern kamen Zweifel auf. Manche wussten nicht, ob ihr Wohnort bei ihrem Papa oder ihrer Mama ist. Andere Kinder haben ihren Wohnort in der Nähe, sagten aber sie fühlen sich in ihrem Heimatort oder Heimatland zu Hause. Deshalb benötigte das ein oder andere Kind Unterstützung, um den Ort zu finden, mit dem es sich am meisten identifiziert.

Als alle ihre Plätze eingenommen hatten, wurde ein Foto aufgenommen.  Es stellte sich heraus, dass es Klassen gibt, in denen nur jeweils ein Kind aus einem Dorf kommt. Deutlich wurde auch, wie weit der Schulweg ist, den manche Schüler täglich zurücklegen müssen. Die Verbundenheit der Schüler untereinander zeigte sich durch ihre gemeinsame Schule in Bad Bergzabern im Zentrum der Karte. Das Thema bot sich zusätzlich an, um in Geografie etwas dazu zu lernen. Die Schüler erkannten, in welcher Himmelsrichtung ein Ort liegt und welches Einzugsgebiet die Schule hat.

Die entstandenen 16 Fotos – eins pro Klasse – werden zurzeit im Foyer der Böhämmer-Grundschule ausgestellt. (red)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin