Sonntag, 15. September 2019

Grünes Licht für Barbarossa-Rundgang

23. Juli 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Stauferkaiser Barbarossa wird häufig in vielerlei Hinsicht thematisiert. 
Foto: Pfalz-Express

Kaiserslautern – Die Ferienkommission des Stadtrats hat für das Tourismusprojekt „Herzlich digital auf Barbarossas Spuren“ 150.000 Euro an Haushaltsmitteln zur Verfügung gestellt. Davon entstammen 135.000 Euro (90 Prozent) dem Förderprogramm EULLE des Landeswirtschaftsministeriums. Wenn auch das Land grünes Licht gibt, kann mit der Umsetzung noch in diesem Jahr begonnen werden.

Das Projekt greift die Geschichte von Kaiser Friedrich Barbarossa und seiner Kaiserpfalz auf und übersetzt sie in die Neuzeit. Dazu knüpft Kaiserslautern an sein Image als „Digitale Stadt“ an. So soll ein Stadtrundgang entwickelt werden, der durch digitale Inszenierungen der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten die Möglichkeit eröffnet, das historische Erbe authentisch zu erleben.

An entsprechenden „Portalen“ werden mit Augmented-Reality-Elementen Einblicke in die Vergangenheit der Stadt ermöglicht. Das Thema Barbarossa soll für Zielgruppen wie Familien, Kinder oder technikaffine Menschen jeden Alters digital mit Hilfe von Storytelling aufgearbeitet werden.

Mit dem Projekt hatte die Stadt bei dem vom Ministerium ausgelobten Profilierungswettbewerb „Tourismus mit Profil in Stadt und Land Rheinland-Pfalz“ im Februar den Sonderpreis Digitalisierung gewonnen. Für die Idee und Ausarbeitung zeichnet die städtische Tourist Information um Julia Bickmann verantwortlich.

Kooperationspartner sind die KL.Digital GmbH, die Pfalz.Touristik e.V., der DEHOGA, der Förderkreis Kaiserpfalz, das städtische Referat Kultur, die Werbegemeinschaft „Kaiser in Lautern“, das DFKI sowie die Lebenshilfe. Die Umsetzung des Projekts muss laut Fördermittelgeber bis Ende 2021 erfolgt sein.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin