Samstag, 16. Januar 2021

Germersheimer After Work Party am 2. Oktober – Chris Brandonn ist „special guest“

26. September 2019 | Kategorie: Kreis Germersheim

Fotos: v. privat

Germersheim – Die erste After Work Party des Tourismusvereins der Stadt Anfang Septemer hat eingeschlagen: Über 100 Leute waren ins Bürgerhaus gekommen.

Man saß drinnen und draußen, um sich auszutauschen, zu plaudern – und später auch zu singen und zu tanzen. Es sei eine wirklich tolle Veranstaltung gewesen, sagte Bürgermeister Schaile, der auch Vorsitzender des Tourismusvereins ist.

Selbstredend, dass man das Ereignis gerne wiederholt. Am 2. Oktober gibt es die nächste Auflage, dieses Mal mit „special guest“ Chris Brandon, der Mann mit eingängigen Popsongs und emotionaler Stimme.

Am 2. Oktober, Bürgerhaus „An der Grabenwehr“ in Germersheim, 18 bis 21.30 Uhr. Eintritt: 5 Euro

Foto: v. privat

Zu Chris Brandon

Schon bei seiner Geburt stand für die Ärzte fest, er würde nie etwas sehen können. Rock ’n‘ Roll wurde für Chris Brandon zur Lebenseinstellung, das Englisch der amerikanischen Südstaaten zur zweiten Muttersprache.

Seine erste Veröffentlichung „Come Together“ erreichte auf Anhieb Platz 4 der deutschen Radio-Formatcharts. Nur wenig später nahmen Produzentenlegende Jack White und der Konzern BMG den blinden Sänger unter Vertrag.

Es folgte eine besondere Einladung in die USA. Als erster deutscher und weißer Künstler überhaupt trat er in Memphis Tennessee im Club von Blueslegende B.B. King gemeinsam mit dessen Band auf und wurde frenetisch gefeiert. Außerdem hatte er die Ehre, seinen Hit „Smile, Smile“ in den berühmten Sun Studios zu produzieren, wo Künstler wie Elvis Presley oder Johnny Cash Musikgeschichte schrieben.

Im Sommer 2017 erhielt Chris Brandon den Auftrag von der Familie Elvis Presleys, einen Song zu den deutschen Wurzeln des King zu komponieren und aufzunehmen. Den Text dazu lieferte Ryan Presley – ein direkter Verwandter von Elvis. „Rhineland to Graceland“ erreichte Platz 2 in Deutschland und in den USA sogar Platz 1 der Amazon Download-Charts. An diesen Erfolg knüpft Chris Brandon jetzt mit der vielversprechenden Single „Real Love“ an, die sofort in den USA Air Play erhielt. Gemeinsam mit Ryan Presley und Producer Conny Conrad schrieb er den einfühlsamen Popsong. Einmalig machen ihn eine kleine aber feine Dosis Country und seine nachweisliche Ohrwurmgarantie.

Chris Brandon ist nicht nur als Künstler erfolgreich. Unter seinem richtigen Namen, Christian Besau, leitet er eine evangelische Hörfunkagentur und wurde Deutschlands erster blinder TV-Talkmaster für den Kabelanbieter BW-FamilyTV. Er moderiert außerdem für den populären Sender Radio Regenbogen ein Promimagazin. Darin stehen ihm Stars wie Thomas Gottschalk, die Söhne Mannheims oder Bob Dylan zu sehr persönlichen Themen Rede und Antwort.

„Ich möchte die Menschen mit meinen Sendungen und meiner Musik an die Möglichkeit erinnern, dass das Morgen immer besser sein kann als das Heute“, so Chris. Ein Zitat, das die positive Botschaft seiner innovativen Popmusik gar nicht besser umschreiben könnte.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin