Donnerstag, 25. Juli 2024

Germersheim: Renovierungsarbeiten in der Königsbergerstraße gehen zügig voran

24. März 2014 | Kategorie: Kreis Germersheim

V.li.: Bauleiter Frank Müller vom Ing.-Büro Habermamehl & Follmann, Mannheim, Bernd Rappenecker, Stadt Germersheim, Geschäftsführer Görg vom Büro Habermehl & Follmann, Bürgermeister Marcus Schaile, Bauleiter Mathias Werner vom Bauunternehmen Heinrich Scherer, Erster Beigeordneter Norbert König und Heinrich Scherer.
Foto: Siegel

Germersheim – Bürgermeister Marcus Schaile hat die beiden bisher fertiggestellten Bauabschnitte in der Königsberger Straße symbolisch eingeweiht.

Mit dabei: Vertreter der Bauverwaltung, der Inhaber des ausführenden Bauunternehmens Heinrich Scherer, Bauleiter Herrn Mathias Werner sowie Geschäftsführer Görg und Bauleiter Frank Müller vom betreuenden Ingenieurbüro Habermehl & Follmann aus Mannheim.

In drei Bauabschnitten wird die Königsberger Straße, zwischen der August Keiler Straße und der Berliner Straße, seit Anfang April vergangenen Jahres auf ihrer gesamten Länge saniert.

Dabei werden nicht nur die Fahrbahn und die Gehwege sondern, entgegen ursprünglichen Planungen auch der Kanal neu gebaut und Ver- bzw. Entsorgungsleitungen, z.B. für Gas und Wasser sowie die Straßenbeleuchtung teilweise erneuert, was gegenüber ursprünglichen Planungen zu einer ca. sechsmonatigen Verlängerung der gesamten Bauzeit geführt hat.

Marcus Schaile zeigte sich vor Ort erfreut über den reibungslosen Baufortschritt und  bedankte sich bei den Anwesenden für die geleistete Arbeit. Besonders lobte er den zügigen Baufortschritt und die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten.

 Aufgrund der guten Wetterverhältnisse und dem zügigen Baufortschritt werden die Bauarbeiten auch in der Königsberger Straße bereits in wenigen Wochen, Ende Mai, also gut einen Monat vor dem geplanten Termin beendet werden“ so Schaile.  (bs/red)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen