Montag, 25. Januar 2021

Germersheim: Geköpfte Holzschwäne – waren es Jugendliche?

25. Januar 2017 | Kategorie: Kreis Germersheim
So sehen die Schwäne derzeit aus.

So sehen die Schwäne derzeit aus.

Germersheim – Die Skulptur „Schwäne“, die beim Kreativ-Säge-Event im August 2015 an der Rheinpromenade entstanden ist, wurde vor einigen Tage beschädigt.

Unbekannte hatten die Köpfe der Schwäne abgeschlagen (Pfalz-Express berichtete). Das Kunstwerk war im Park am Germersheimer Schwanenweiher aufgestellt. Der Künstler Harald Kolbe aus Hildesheim hatte das Schwanenpaar mit zwei Lachsen bei dem Event in Germersheim kreiert.

Nun gibt es Hinweise, dass die Tat am Donnerstag (19. Januar ) gegen 18 Uhr verübt worden sein könnte, teilte die Polizei mit. Zu diesem Zeitpunkt hätten sich 10 bis 15 Jugendliche dort aufgehalten. Diese hätten sich einen Gegenstand zugeworfen. Möglicherweise handelte es sich dabei um einen von der Holzskulptur abgeschlagenen Kopf eines Schwans.

Die Schadenshöhe ist derzeit unklar. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07274/9580 oder per E-Mail unter pigermersheim@polizei.rlp.de.

Die Skulptur kurz vor der Fertigstellung im August 2015. Foto: Pfalz-Express

Die Skulptur kurz vor der Fertigstellung im August 2015.
Foto: Pfalz-Express

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin