Samstag, 06. Juni 2020

Germersheim: Blutüberströmter Mann an Tankstelle

28. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Auf keinen Fall im Krankenhaus bleiben wollte ein 65-jähriger Mann aus Germersheim. Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Auf keinen Fall im Krankenhaus bleiben wollte ein 65-jähriger Mann aus Germersheim.
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Germersheim – Am Freitagabend tauchte an der Tankstelle in der Josef-Probst-Straße ein blutüberströmter Mann auf.

Eine Angestellte rief die Polizei. Die Beamten fanden schnell heraus, dass der Mann die Asklepios-Klinik, wo er in stationärer Behandlung war, eigenmächtig verlassen hatte.

Der 65-Jährige aus Germersheim hatte sich selbst – wenig fachmännisch – die Kanülen aus dem Arm gezogen, was zu den Blutungen geführt hatte.

Auch gutes Zureden konnte den Mann nicht dazu bewegen, wieder ins Krankenhaus zu gehen. Da die Blutungen nicht lebensgefährlich waren wurde, der Mann in die Obhut seiner Frau übergeben.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin