Samstag, 22. Januar 2022

Gauland greift nach AfD-Parteivorsitz

30. November 2017 | Kategorie: Nachrichten
Dr. Alexander Gauland. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Dr. Alexander Gauland.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Berlin – AfD-Fraktionschef Alexander Gauland schließt einem Medienbericht zufolge entgegen früherer Äußerungen eine Bewerbung um den Parteivorsitz der AfD nicht mehr aus.

Gauland plane für den Bundesparteitag in Hannover eine Kampfkandidatur gegen den Berliner AfD-Vorsitzenden Georg Pazderski und im Falle seiner Wahl die Bildung eine Doppelspitze mit Jörg Meuthen, schreibt die „Bild“ in ihrer Freitagsausgabe.

Diese Entscheidung soll nach einem Geheimtreffen wichtiger Vertreter des Rechtsaußen-Flügels der Partei gefallen sein, bei dem eruiert worden sei, wie der von diesem Flügel als zu liberal abgelehnte Kandidat Pazderski gestoppt werden könne.

Zuvor hatten die möglichen Gegenkandidaten Leif-Erik Holm und Bernd Baumann eine Kandidatur gegen Pazderski ausgeschlagen.

Den Ausschlag soll das Argument gegeben haben, dass es in dieser Situation nur noch der AfD-intern hoch angesehene Gauland vermöge, Pazderski zu schlagen.

Gauland sagte der Zeitung als Antwort auf die Frage, ob er beim Parteitag entgegen seiner früheren Aussagen als Vorsitzender antreten will: „Um es mit Franz Beckenbauer zu sagen: Schaun wir mal, dann sehn wir schon.“ Gauland fügte an: „Wir werden sehen, wie die Partei tickt.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

15 Kommentare auf "Gauland greift nach AfD-Parteivorsitz"

  1. Helmut Hebeisen sagt:

    Ist eigentlich egal, wer den blaubraunen Haufen anführt, zumindest passt das Outfit von Gauland besser zur Gesinnung der Partei.

  2. Michi sagt:

    entgegen früherer Äußerungen, so ungewöhnlich ist das nicht. Ich glaube es gibt keinen Politiker der schon mehr vergessen hat was er sagte, als Gauland.

  3. Helmut Hebeisen sagt:

    Ich bin eigentlich ein Freund von alten Fernsehserien und wenn ich diesen Gauland sehe, muss ich immer an „Der Doktor und das liebe Vieh“ denken, dabei ist es nicht alleine seine Erscheinung, sondern auch seine dümmliche Art, die einfach nicht mehr zeitgemäss ist und eher in die Nazizeit passen.

  4. Johannes Zwerrfel sagt:

    Im Gegensatz zu den Hier-im-Parlament-rumsitzdenden Parteien hat die AfD große Auswahl und Wahlen zum Vorsitz.
    Bei den anderen selbsternannten Demokraten gibt es fast immer NUR EINEN VORSCHLAG auf den die Bonzen sich in Hinterzimmern einigten, ohne dass die Mitglieder eine AUSWAHL HÄTTEN.

    Wer ist dann wohl demokratischer?

    • Michi sagt:

      Der, der Mitglieder aus der Fraktion ausschließt, wegen abfälliger Meinung.

      • Helmut Hebeisen sagt:

        oder die die Wahllisten manipulieren und sich vor Gericht verantworten müssen. Machtgier ist auch ein Grund, weshalb sich die AfD schneller abschafft als ihnen lieb ist.

  5. Michi sagt:

    Kannst dir nicht ausdenken!!!

    Die AfD wollte unbedingt OSZE-Wahlbeobachter. Die kritisieren jetzt die undurchsichtige Finanzierung des AfD-Wahlkampfs!

    http://www.br.de/nachrichten/stellvertreter-wahlkampf-fuer-die-afd-osze-kritisiert-fehlende-regelungen-100.html

  6. Helmut Hebeisen sagt:

    Das sind halt politische Nichtskönner.

  7. Johannes Zwerrfel sagt:

    Helmut Hebeisen sagt:
    …..Grund, weshalb sich die AfD schneller abschafft als ihnen lieb ist.
    —————–
    OH ja Helmut,
    immer wenn du den Niedergang der AfD beschworen hast ist die AfD angewachsen!
    Läuft!
    Weiter so!
    😉

  8. Helmut Hebeisen sagt:

    Nicht beschworen Zwerrfell, ich hab es mit dem Aufstieg der Reps verglichen, auch die hatten eine große Fresse und waren nur ein armseliger Haufen politischer Nichtskönner. Nach dem Aufstieg kommt der Fall, so geht das meistens allen rechtsradikalen Gesinnungen.

    • Tobi sagt:

      Nur manchmal ist der Absturz lustig, manchmal kostet er 60 Millionen das Leben.

      • Johannes Zwerrfel sagt:

        Wie professionelle Arbeit läuft kann man live gerade erleben.

        Und schön war auch die Wasserwerfer-Dusche unserer Polizei für die Antidemokraten, die illegal blockiert hatten.

        Bei den Toten einer Ideologie führt übrigens der ISLAM mit 270 Mio, Tobi.
        Täglich kommen Tote dazu.

        Mit deiner Unterstützung?

        • Tobi sagt:

          Genau, da wird eine Stunde darüber abgestimmt ob der Hampel eine Rede halten darf!
          Pazderski wird auf AfD wohl zum Chef gewählt. Hat seine eigene Gurkentruppe im Berliner AGH nichtmal im Griff. Nur Chaos und Flügelkampf. Keine Inhalte!

          Sitzblockaden sind nicht grundsätzlich strafbar. Lustigerweise rufen die immer Antidemokrat die Wahllisten nachbearbeiten, Abgeordnete ausschließt weil sie es wagen eine eigen Meinung zu haben.
          Oder einfach mal behaupten dass ein AfD-Vorsitzenden Referentin selbstmord begehen möchte, um sie an unliebsamen Aussagen zu hindern.

          Die Tote gibts nicht mit meiner Unterstützung sonder mit deiner, du der du über jedes Stöckchen springst dass die der IS hinhält. Keiner braucht den terror mehr und notwendiger als die afd.
          Frag mal Samtleben, der erklärt dir das.

Directory powered by Business Directory Plugin