Sonntag, 22. Mai 2022

Für eine (weiterhin) attraktive Innenstadt: Gut besuchte digitale Anhörung mit hochkarätigem Podium zur Zukunft der Landauer Innenstadt

Strategiepapier wird ausgearbeitet

27. April 2021 | Kategorie: Landau

Was ist mir in der Landauer Innenstadt besonders wichtig? Um diese und viele weitere Fragen ging es jetzt bei der virtuellen, öffentlichen Anhörung zur Zukunft der Innenstadt.
Quelle: Stadt Landau

Landau. Wie sieht die Zukunft der Innenstädte aus, wie die Innenstadt der Zukunft? Um diese und viele weitere Fragen ging es jetzt bei der virtuellen, öffentlichen Anhörung zur Landauer Innenstadt.

Mehr als 100 interessierte Zuhörer nahmen an der Veranstaltung teil, bei der es unter anderem um die Zukunft der Mittelstädte, die derzeitige Situation der Gastronomie und des Einzelhandels, die Themen Sozialstruktur und Klimaanpassung sowie die Aspekte Städtetourismus und Innenstadtmobilität ging.

Aus dem Input der Veranstaltung wird die Verwaltung nun Themenschwerpunkte erarbeiten und daraus ein Strategiepapier zur weiteren Vorgehensweise entwickeln.

Referiert haben der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Dr. Gerd Landsberg, der Leiter des Deutschen Instituts für Urbanistik, Prof. Dr. Carsten Kühl, Diplom-Geologe Julian Reif vom Deutschen Institut für Tourismusforschung, Verkehrsexperte Prof. Dr. Wilko Manz von der TU Kaiserslautern, die Präsidentin der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Prof. Sabine Baumgart, der rheinland-pfälzische DEHOGA-Präsident Gereon Haumann, der stellvertretende Geschäftsführer der IHK Rheinland-Pfalz, Jürgen Vogel, und der Präsident des BTE Handelsverbands Textil sowie Vizepräsident des Handelsverbands Deutschland, Steffen Jost. Moderiert wurde die Veranstaltung vom städtischen Wirtschaftsförderer Martin Messemer.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch freut sich über die gute Resonanz und das positive Feedback, das die Verwaltung zur ersten Landauer Innenstadtanhörung erhalten hat. „Die Situation der Innenstadt und deren zukünftige Entwicklung ist ein komplexes Aufgabenfeld, das von verschiedenen Seiten beleuchtet werden muss und bei dem zahlreiche Anliegen und Sichtweisen zum Tragen kommen“, betont der Stadtchef.

„Mit dem Input unserer Referenten und dem Stimmungsbild, das die Teilnehmer via »Mentimeter« abgegeben haben, können wir uns als Verwaltung nun an die Auswertung und vor allem an die Ausarbeitung eines Strategiepapiers machen, das als Grundlage für das weitere Vorgehen dienen wird.“ Sein ausdrücklicher Dank gelte allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hätten.

„Leben in Städten ist ein Leben inmitten permanenter Veränderung. Und das ist gut und richtig so, denn Städte sind die berufenen Labore für gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklungen. Wir wollen und müssen anpacken, um unsere Innenstadt weiterzuentwickeln und um sie auf die Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft vorzubereiten“, betont auch Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, der die Teilnehmer der Veranstaltung im Namen von OB Hirsch begrüßte.

Die Anhörung sei ein ganz wichtiger Impuls genau im richtigen Moment gewesen denn: „Eine Stadt braucht gute Ratgeber und starke Alliierte, wenn sie sich in der Zukunft erfolgreich entwickeln will.“

Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und kann, ebenso wie die Präsentationen einiger Referenten, auf der Internetseite der Stadt Landau unter www.landau.de/innenstadtanhoerung angeschaut werden.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen