Sonntag, 28. Februar 2021

Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Südpfalz – Deutsche Weinstraße: 382 neue Fachleute erhalten Gesellenbrief

23. September 2016 | Kategorie: Landau, Leute-Regional, Wirtschaft in der Region
Stellvertretend für alle Absolventen wurden auf der Bühne die 21 Besten von der Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz, Brigitte Mannert, persönlich geehrt. Foto: hwk

Stellvertretend für alle Absolventen wurden auf der Bühne die 21 Besten geehrt.
Foto: hwk

Landau. Im feierlichen Rahmen erhielten am 15. September 382 Gesellen bei der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Südpfalz – Deutsche Weinstraße in der Landauer Festhalle ihren Gesellenbrief.

In seinen Begrüßungsorten lobte Kreishandwerksmeister Dirk Fischer, der für den erkrankten Martin Eichhorn eingesprungen war, das Geleistete der Junghandwerker und verwies darauf, dass ihnen mit dem erfolgreichen Abschluss nun zahlreiche Türen offenstünden.

„Was Sie in den letzten Jahren erlernt haben, das kann Ihnen keiner mehr nehmen – dieses Können ist ihr Netz, ihr doppelter Boden, bei allem, was Sie jetzt vor haben“, so Fischer.

Gleichzeitig wies er jedoch darauf hin, dass die Handwerksabschlüsse nach wie vor nicht genug geschätzt würden und eine Gleichstellung des Meisters mit einem Master eine zwingend notwendige Konsequenz sein müsse, um dem Handwerk den Stellenwert einzuräumen, den es verdient habe.

Stellvertretend für alle Absolventen wurden auf der Bühne die 21 Besten von der Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz, Brigitte Mannert, persönlich geehrt. Neben den heiß ersehnten Zeugnissen, die für alle ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die berufliche Zukunft sind, gab es von den Sponsoren Wertschecks für die erfolgreichen Prüflinge.

Ausgezeichnet wurden: Kai Reichert (Hirsch Haustechnik, Bad Bergzabern) – Anlagenmechaniker, Nathan Reisüber (Holzbau Tretter, Neustadt) – Zimmerer, Oliver Henges (Patrik Hoffmann, Billigheim-Ingenheim) -Tischler, Marvin Max Mager (Minikus Schaltanlagen GmbH, Silz) – Elektroniker, Fabian Liebel (Schmitt GmbH & Co.KG, Rheinzabern) – Tischler, Karsten Rothenbach (CJD, Maximiliansau) – Tischler, Estelle Ketterer (Silke Mayer, Zeiskam) – Friseurin, Michael Renner (Braun Metzgerei GmbH, Hauenstein) – Fleischer, Florian Schnautz (HWP die Möbelmacher GmbH, Ellerstadt) – Tischler, Julian Dohrmann (Becker Werkzeug- und Vorrichtungsbau GmbH & Co.KG, Altdorf) – Feinwerkmechaniker, Manuel Schlatter (Peter Lintz, Bad Dürkheim) – Zimmerer, David Facchini (Willer Sanitär + Heizung GmbH, Ludwigshafen), Anlagenmechaniker, Steven Knappenberger (Holzbau Hartmann, Böhl-Iggelheim) – Zimmerer, Tobias Eck (Volker Eck, Erlenbach) – Dachdecker, Cedric Eckert (Uwe Baldauf, Hagenbach) – Klempner, Ture Jan Bela Wiesemann (Sägewerk Wissing GmbH, Kapellen-Drusweiler) – Zimmerer, Sven Wilms (Peter Möhlig jr. GmbH, Landau) – Dachdecker, Aron Bahner (Meyszner Holzbau GmbH, Knöringen) – Zimmerer, Richard Paul Dittrich (Dick Bau GmbH, St. Martin) – Maurer, Marcel Becker (Wolfgang Schöneberger GmbH, Neustadt) – Stuckateur, Alexander Bruns (Wolfgang Schlatter, Kleinkarlbach) – Zimmerer.

Bei aller Bedeutung des Abends sollte aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen, wofür der Musiker und Kabarettist Gunzi Heil mit einem pointenreichen Auftritt sorgte. Mit den Gitarrenhelden standen für den musikalischen Part des Abends zudem bei der Kreishandwerkskammer bereits gut bekannte junge Künstler auf der Bühne, die mit exzellenten Akustikgitarren und Cajon den richtigen Sound lieferten.

Als Repräsentant der Junghandwerker berichtete der Tischler Florian Schnautz über seine Ausbildungsjahre, die Erfahrungen und Erlebnisse. Nach einer temporeichen Zugabe der Gitarrenhelden lud die Kreishandwerkerschaft alle Gäste zum gemeinsamen Ausklang mit Umtrunk im Foyer ein. (khw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin