Montag, 06. Dezember 2021

Fred-Holger Ludwig aus Bad Bergzabern zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der CDU-Senioren-Union gewählt

11. September 2021 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional

Dr. Fred-Holger Ludwig
Foto: Rolf H. Epple/Pfalz-Express

Magdeburg/Bad Bergzabern – Auf der 18. Bundesdelegiertenversammlung der Senioren-Union der CDU Deutschlands in Magdeburg ist der seit 2002 amtierende Bundesvorsitzende Prof. Dr. Otto Wulff mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt worden. Auf  Wulff entfielen 85,5 Prozent der abgegebenen Stimmen. Der Landesvorsitzende der Senioren-Union Rheinland-Pfalz, Sanitätsrat Dr. med. Fred-Holger Ludwig (Bad Bergzabern), wurde neu zu einem der sechs Stellvertreter von Wulff gewählt.

Ludwig gehörte dem Bundesvorstand der Senioren-Union bisher schon als Beisitzer an.

Für den Landesverband der Senioren-Union Rheinland-Pfalz wurde auch das bisherige Mitglied des Bundesvorstands, Karl-Heinz Totz (Idar-Oberstein) neben Dr. Ludwig wiedergewählt. Auf Ludwig entfielen 59,9 Prozent und Totz 76,3 Prozent der Delegiertenstimmen. Damit konnten sich alle zwei Rheinland-Pfälzer über gute Wahlergebnisse im neu gewählten Bundesvorstand freuen.

Pandemiebedingt beriet eine reduzierte Anzahl von Delegierten über die Bundestagswahl am 26. September. Prof. Wulff schwor die Mitglieder darauf ein, die letzten vier Wochen bis zur Bundestagswahl zu nutzen, um politische Forderungen mit Nachdruck und Überzeugung zu vertreten. Er appellierte an die Geschlossenheit der Union als Voraussetzung für einen Wahlsieg. Die ältere Generation stelle bei der Bundestagswahl mehr als 40 Prozent der Wahlberechtigten und zeichne sich zudem durch eine überdurchschnittliche Wahlbeteiligung aus.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin