Montag, 04. Juli 2022

Europaparlament erkennt Guaidó als Interimspräsidenten an

31. Januar 2019 | Kategorie: Nachrichten

EU-Parlament in Brüssel.
Foto: dts nachrichtenagentur

Brüssel – Das EU-Parlament hat den venezolanischen Parlamentspräsidenten Juan Guaidó als legitimen Interimspräsidenten des Landes anerkannt.

In einer Resolution, die am Donnerstag in Brüssel mit großer Mehrheit verabschiedet wurde, forderten die Abgeordneten die EU-Staaten auf, sich anzuschließen.

Die Parlamentarier folgten damit einem Antrag der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP). Zur Begründung des Antrags hieß es, dass Machthaber Nicolás Maduro die Aufforderung der EU, Präsidentschaftswahlen abzuhalten, abgelehnt habe.

Die Krise in Venezuela hatte sich zuletzt zugespitzt, nachdem sich Guaidó auf einer Protestveranstaltung in Venezuelas Hauptstadt Caracas vor seinen Anhängern selbst zum „amtierenden Präsidenten“ erklärt und auch gleich selbst vereidigt hatte.

Kurz darauf hatten unter anderem die USA und Kanada Guaidó als Venezuelas Präsidenten anerkannt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen