Freitag, 30. Oktober 2020

Eurodistrikt PAMINA: Europa fördert grenzüberschreitende Kleinprojekte

23. September 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Elsass Oberrhein Metropolregion, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Nordbaden

Quelle/Source: Eurodistrict PAMINA

Im Eurodistrikt PAMINA stehen weiterhin europäische Fördermittel zur Förderung von grenzüberschreitenden Kleinprojekten zur Verfügung.

Das INTERREG-Programm am Oberrhein fördert zivilgesellschaftliche Projekte mit 60 Prozent der förderfähigen Ausgaben. Unterstützt werden Maßnahmen aus verschiedenen Themenbereichen, allerdings müssen die Anträge vor Ende des Jahres gestellt werden

„Die Corona-Krise hat die deutsch-französischen Beziehungen auf eine harte Probe gestellt, umso wichtiger ist es, dass sich die Menschen im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten wieder begegnen und gemeinsame Aktivitäten umsetzen“, so der Präsident des EVTZ (Europäischer Verbund für territoriale Zusammenarbeit) Eurodistrikt PAMINA, Rémi Bertrand. Er ergänzt: „Durch die europäischen Gelder können erheblich höhere Förderungen vergeben werden als üblich. Aktuell ist dies ein Zuschuss von bis zu 40.000 Euro pro Kleinprojekt.“

Die Förderung erfolgt im Rahmen eines Aufrufs für Kleinprojekte, der vom EVTZ Eurodistrikt PAMINA begleitet und umgesetzt wird. Seit Beginn des Aufrufs am 1. Januar 2017 konnten am gesamten Oberrhein schon über 50 zivilgesellschaftliche Aktionen von einer Finanzierung profitieren; insgesamt sind dafür rund 1,3 Millionen Euro EU-Mittel vergeben worden. Im Eurodistrikt PAMINA wurden beispielsweise ein gemeinsames Veranstaltungsprogramm der Gemeinden Leimersheim und Seltz, die Ausbildung von ehrenamtlichen PAMINA Rheinpark-Guides sowie verschiedene musikalische und kulturelle Projekte zwischen Baden, dem Elsass und der Pfalz gefördert.

Noch Geld zur Verfügung

Frédéric Siebenhaar ist Referent für Europa beim EVTZ und auch für die Betreuung der Kleinprojekte zuständig. Er unterstreicht: „Es sind noch über 100.000 Euro an europäischen Finanzierungsmitteln verfügbar, die unbedingt genutzt werden sollten. Wir helfen auch bei der Suche nach einem Projektpartner im Nachbarland, falls noch keine Kontakte vorhanden sind.“

Weitere Informationen und die Antragsunterlagen können auf der Internetseite des EVTZ Eurodistrikt PAMINA (www.eurodistrict-pamina.eu) eingesehen und heruntergeladen werden.

Eurodistrict PAMINA : L’Europe finance des micro-projets transfrontaliers

Financer un micro-projet transfrontalier avec des fonds européens ? Cela reste possible sur le territoire de l’Eurodistrict PAMINA. Le programme INTERREG Rhin supérieur soutient des projets de la société civile à hauteur de 60 % des dépenses éligibles. Ces mesures peuvent être issues de différents champs thématiques, mais attention, les dossiers devront être déposés avant la fin de l’année.

«La crise sanitaire de la COVID-19 a été une dure épreuve pour les relations franco-allemandes, il est d’autant plus important que les gens se rencontrent à nouveau dans la mesure du possible pour réaliser des activités ensemble », souligne le Président du GECT Eurodistrict PAMINA, Rémi Bertrand. Il ajoute : « Grace aux fonds européens, des financements beaucoup plus importants que d’habitude peuvent être attribués. Actuellement, il s’agit d’un soutien financier qui peut s’élever à hauteur de 40.000 euros par micro-projet. »

Le financement est réalisé dans le cadre d’un appel à micro-projets qui est suivi et mis en œuvre par le GECT Eurodistrict PAMINA. Depuis le début de l’appel, c’est-à-dire le                                 1er janvier 2017, plus de 50 actions de la société civile dans le Rhin supérieur ont pu bénéficier de moyens financier à hauteur d’environ 1,3 millions d’euros de fonds européens. Sur le territoire de l’Eurodistrict PAMINA ont, par exemple, été soutenu financièrement un programme commun de festivités des communes de Seltz (FR) et de Leimersheim (DE), une formation de guides bénévoles du parc rhénan PAMINA ainsi que différents projets musicaux et culturels entre l’Alsace du Nord, le pays de Bade et le Palatinat du Sud.

Frédéric Siebenhaar est chargé de projet Europe au GECT et également responsable pour les micro-projets. Il explique : « Plus de 100.000 euros de financements européens restent disponible actuellement et devront absolument être engagés avant fin 2020. Nous proposons notre aide pour la recherche de partenaires de projets dans le pays voisin, si les contacts ne peuvent être établis. »

De plus amples informations ainsi que les formulaires de demande de financement peuvent être consultés et téléchargés à partir du site internet du GECT Eurodistrict PAMINA (www.eurodistrict-pamina.eu).

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin