Dienstag, 18. Januar 2022

EU: Mehr als 840.000 Migranten seit 2015 aus Seenot gerettet

28. November 2021 | Kategorie: Nachrichten, Politik

Foto: Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel  – In der Debatte um Zurückweisungen an der weißrussischen Grenze wehrt sich die EU-Kommission gegen den Vorwurf, Europa schotte sich gegen Asylsuchende ab.

Seit 2015 seien „mehr als 840.000 Menschen unter der Zuständigkeit von EU-Frontex-Operationen gerettet“ und an die europäischen Küsten gebracht worden, teilte die Brüsseler Behörde der „Welt am Sonntag“ mit.

Im laufenden Jahr sind der Kommission zufolge demnach bisher mehr als 35.000 Menschen unter Frontex-Zuständigkeit gerettet worden, davon 45 Prozent im zentralen Mittelmeer, 40 Prozent auf der Atlantikroute über die Kanarischen Inseln, 13 Prozent auf der Westmittelmeerroute nach Spanien und zwei Prozent auf der Ostroute nach Griechenland. Dabei sind jedoch die wenigsten politisch Verfolgte. (dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin