Samstag, 25. Juni 2022

Doppeltes Glück für Haßlocher PS-Sparer: Zwei Großgewinne über je 5.000 Euro in der Juli-Auslosung

26. August 2017 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Wirtschaft in der Region
lkölölkölklökölk Foto: Pfalz-Express/Ahme

Petra Bentz, Jonas Grohe, Fatime Aslani, Ute Ruckdeschel und Christian Nöske (v.l.) bei der Gewinnübergabe.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Haßloch. Gleich zwei Haßlocher PS-Sparer hatten in der Juli-Auslosung von PS-Sparen und Gewinnen der rheinland-pfälzischen Sparkassen das große Los gezogen. Das Ehepaar Bernd und Ute Ruckdeschel und der 15-jährige Jonas Grohe, dessen Los seine Eltern für ihn abgeschlossen hatten, freuten sich sehr über den Gewinn.

Ute Ruckdeschel hat vor Jahren schon einmal beim PS-Sparen gewonnen: „Das waren damals 3000 DM“, verrät sie beim Pressetermin. Was sie mit dem neuerlichen Gewinn machen wird, kann die glückliche Gewinnerin allerdings noch nicht sagen.

Jonas Grohe, der mit seinem Vater Franz den Gewinn bei der Haßlocher Sparkasse abholen konnte, hat auch noch keine genauen Pläne. „Vielleicht schon jetzt für ein Auto sparen“, könnte er sich vorstellen.

Die Beraterinnen Fatime Aslani und Petra Bentz beglückwünschten die Gewinner gemeinsam mit Christian Nöske, Leiter der Privatkundenberatung der Filiale Haßloch.
Auch zwei weiteren Gewinnern aus Bockenheim und Weisenheim am Sand war Fortuna hold.

„Sparen, gewinnen und Gutes tun“ ist das Motto von PS-Sparen

Die Sparkassen-Lotterie ist eine Kombination aus Sparen und der Verlosung attraktiver Bargeldpreise, bei der die Sparer gleichzeitig „Gutes“ tun. Es ist ganz einfach, selbst zu glücklichen Gewinnern zu werden und den Dauerauftrag fürs Glück zu erteilen. Die einzelnen Gewinne betragen monatlich bis zu 25.000 Euro. Zusätzlich wird jeden Monat ein Mini ONE verlost.

Bei der Sparkasse Rhein-Haardt nehmen über 19 000 PS-Sparer mit fast 140 000 Losen an den monatlichen Ziehungen teil. In diesem Gewinnjahr wurden bis Juli bereits über eine halbe Million Euro an Gewinnen ausgeschüttet.

Von einem PS-Los im Wert von fünf Euro gehen vier Euro auf das Sparbuch des Losinhabers, lediglich ein Euro ist der eigentliche Loseinsatz. Davon dienen wiederum fünfundzwanzig Prozent, also 25 Cent, einem guten Zweck. Diesen Betrag schüttet die Sparkasse an gemeinnützige Einrichtungen in der Region aus.

Die Sparkasse Rhein-Haardt spendete seit dem Jahr 2016 in Haßloch über 44.000 Euro für die Bereiche Bildung, Kultur und Sport.

Schulen, Vereine und Institutionen im Großraum Neustadt erhielten aus dem PS-Spendentopf insgesamt über 116.000 Euro. (red/desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen