Montag, 09. Dezember 2019

Das sind die interessanten Technologie-Trends 2020

21. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Computer & Internet, Dienstleistungen, Ratgeber, Vermischtes

Viele spannende Entwicklungen sind auf dem Vormarsch.
Foto: Pixabay/geralt

Im kommenden Jahr können Technologie-Fans mit spannenden Neuerungen rechnen.

Durch alle Medien hindurch, von audio über visuell bis hin zu digital, zeichnen sich Trends ab, die die Branche revolutionieren und Verbraucher begeistern können. Wir stellen die Highlights vor und geben einen Überblick über die interessantesten Trends, die uns im Technologie-Jahr 2020 erwarten.

5G Netz

Im Jahr 2020 soll das 5G Netz weltweit ausgebaut werden. Obwohl Deutschland beim Netzausbau vielen anderen Ländern hinterherhinkt, möchte das Land beim 5G Ausbau eine Vorreiterrolle einnehmen.

Während die europäischen Nachbarn den Ausbau des 5G Netzes alleinig den Mobilfunkanbietern überlassen, will Deutschland den Netzausbau anders lösen. Vor wenigen Tagen gab die Bundesregierung deshalb den Weg zum 5G Netz für Firmen frei. Diese können sich ab sofort lokale 5G-Frequenzen sichern.

Zahlreiche Unternehmen haben bereits Interesse bekundet. So wollen sich, unter anderem, Siemens, BASF und Volkswagen am 5G Netzausbau mit eigenen Anteilen beteiligen. Auch der chinesische Technologiekonzern Huawai ist am Ausbau des 5G Netzes in Deutschland interessiert. Das sorgte in den vergangenen Wochen für Spannungen und Kontoversen, da Teile der Bundesregierung sowie führende deutsche Unternehmen Spionage befürchten.

Multiexperience

Multiexpierence gilt als einer der wichtigsten Trends in den nächsten Jahren. Unter Multiexperience versteht man eine Vereinbarung von Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR), die Technologie-Nutzern eine völlig neue Erfahrung versprechen soll.

Während VR-Technik schon seit einigen Jahren auf dem Vormarsch ist und in verschiedenen Sektoren erfolgreich eingesetzt wird, ist zu erwarten, dass in den nächsten Jahren auch  Mixed Reality Technologien unser Leben ergänzen und beeinflussen werden. Mixed Reality vermischt die natürliche und computergesteuerte Wahrnehmung eines Nutzers miteinander und kreiert so eine einzigartige Erfahrung. Besonders im Bildungssektor verspricht die MR-Technologie eine völlig neue Art des Lernens.

Endverbraucher profitieren ebenfalls von Multiexperience-Technologien. Auch beim Gaming zu Hause sorgen die neuen Trends für einen Gametwist und revolutionieren unsere Erfahrung beim Spielen. In den nächsten Jahren können sich Spieler auf eine echte Live-Casino Erfahrung freuen, ohne dabei das Haus verlassen zu müssen.

VR-Casinos sind auf dem Vormarsch und schon bald können Glücksspieler, gemeinsam mit anderen, die virtuelle Spielrealität ganz neu erleben. Fest steht: Multiexperience-Technologien machen das Spielen in der Online-Welt aufregender, echter und sorgen für zusätzlichen Nervenkitzel. Gaming ist 2020 – dank dem Trend zur Multiexperience – vielversprechender denn je.

Blockchain

Unter Blockchain wird eine kontinuierlich erweiterbare Liste von Datensätzen, auch „Blöcke“ genannt, verstanden, die mittels kryptographischer Verfahren miteinander verkettet sind. Blockchains sollen in den kommenden Jahren vor allem den Finanzmarkt sicherer machen und dafür sorgen, dass Risikotransfers sicherer abgewickelt werden können.

Sogenannte „Praktische Blockchains“ werden zur Zeit getestet und zählen zu den Trends für 2020. Künftig sollen Blockchains  die Zurückverfolgung von Vermögenswerten ermöglichen und so den Fälschermarkt aushebeln.

Ein weiteres Ziel: Das Schaffen von Transparenz auch im Arbeitsmarkt. In Bayern startet zu diesem Zweck ein Pilotprojekt. Schon im nächsten Jahr sollen Arbeitszeugnisse über Blockchains digitalisiert werden und somit ihre Echtheit garantiert.

Distributed Cloud

Cloudnetzwerke sind das Thema der Zukunft. Für die immer größer werdenden Datenmengen muss Platz geschaffen werden; dieser muss sicher und effizient sein.

Eine Alternative zu herkömmlichen Couldnetzwerken sollen künftig “Distributed Clouds“ bieten. Im Gegensatz zum zentralisierten Cloud-Modell, werden bei  Distributed Clouds die Cloud-Dienste an verschiedene Standorte verteilt. Der ursprüngliche, öffentliche Cloud-Anbieter, übernimmt allerdings weiterhin die Verantwortung für Betrieb – das heißt für Verwaltung, Aktualisierung und die Entwicklung der Dienste. Durch die Dezentralisierung versprechen sich die Entwickler mehr Flexibilität, Kapazität und Rechenleistung.

Technologische Autonomie/ Autonome Dinge

Zu guter Letzt einer der Trends für 2020 und die Zukunft generell: Technologische Autonomie. AI (artificial intelligence oder deutsch KI, also künstliche Intelligenz) ist seit Jahren auf dem Vormarsch, mit dem dem Ziel Geräte, Dinge und Technologien unabhängig vom Menschen zu Autonomie und Eigenentwicklung zu fördern.

KI wird in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vermutlich alle Teile der Gesellschaft revolutionieren, insbesondere den Arbeitsmarkt. Der Trend ist unaufhaltsam und es bleibt zu hoffen, dass sich Politik und Gesellschaft rechtzeitig auf die voranschreitende technologische Autonomie einstellen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin