Mittwoch, 23. Oktober 2019

Kooperation JUST und PORSCHE ZENTRUM Landau: Start mit einem interessanten Vortrag zu Künstlicher Intelligenz

16. September 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Wirtschaft in der Region

Hans-Joachim Kreisel, Professorin Ovtcharova und Rainer von Manteuffel (r.) freuen sich über den Erfolg des Abends.
Foto: privat

Landau. Besondere Kommunikation – verlangt besondere Räume: „KI – künstliche Intelligenz für Unternehmer“ unter dieser thematischen Aufforderung feierte die neue Plattform eines Unternehmerabends im PORSCHE ZENTRUM  in Landau ihre Premiere.

In einer Gemeinschaftsproduktion initiierten Porsche und JUST e.V im neu erbauten Porsche Zentrum nahe der Autobahn-Abfahrt Landau-Zentrum einen Unternehmerabend auf anspruchsvollem Niveau.

Mit der Wisssenschaftlerin Jivka Ovtcharova und ihren Mitarbeitern, sowie dem  Leiter Industrie 4.0 präsentierten die Referenten vom KIT (Karlsruher Institut für Technologie) die Ingenieurwissenschaften unserer Zukunft.

„KI ist eine Abkürzung für einen langen Prozess in der geistigen Entwicklung unserer Gesellschaft, die viel zu viel redet und nichts macht“, so Ovtcharova. Die These der mehrfach promovierten Bulgarin und Professorin hatte die Zuhörer im bis auf den letzten Platz besetzten PORSCHE ZENTRUM sehr beeindruckt und nachdenklich gemacht.

Das Interesse der Unternehmer aus vielen Bereichen der südwestdeutschen Wirtschaft war groß und jeder wollte mehr über die Auswirkungen dieser neuen Technologie wissen. „Diese Entwicklung wird viel verändern, aber wir sollten vor ihr keine Angst haben. Wir fallen in keine Arbeitslosigkeit hinein“, sagte die Wissenschaftlerin.

„Wir werden die multifunktionalen Datenbereiche intelligent sortieren, die bereits heute ungeordnet wie eine Welle vor uns lagern über Industrieproduktionsprozesse, Gesundheitswesen, Automation, digitale Assistenz, bis zur Wiedererkennung von hergestellten Produkten. Das betrifft auch Automobile, Lebensmittel und Menschen.“

Der Geschäftsführer im Landauer PORSCHE ZENTRUM, Rainer von Manteuffel und JUST-Vorstandsmitglied Hans-Jochim Kreisel, bedankten sich sehr für die Ausführungen der Wissenschaftlerin.

KI – das Interesse an der Technologie mit Zukunft war groß.
Foto: privat

Pfalz-Express-(PEX)-Interview mit Rainer von Manteuffel:

PEX: Wie und wo sehen Sie denn die KI in der Autobranche, bzw. speziell bei Porsche, angesiedelt?

Mit Hilfe von KI werden sicherlich Automatisierungsprozesse im Rahmen der Fahrzeugproduktion weiterhin optimiert und fließen auch direkt ins Fahrzeug ein wie z.B. bei Assistenzsystemen.

PEX: Welchen Stellenwert hat die KI für die Zukunft?

Wie in den Medien und Fachbeiträgen immer stärker zu hören ist, wird KI branchenübergreifend eingesetzt und z.B. in sog. Labs wie es am KIT der Fall ist, für verschiedenste Anwendungsfälle im Hinblick auf unternehmensspezifischen Herausforderungen von Unternehmen angewendet. Da es um den Einsatz von neuster Technologie geht um damit pauschal gesprochen für die Zukunft „besser aufgestellt“ zu sein, wird der Stellenwert sicherlich weiterhin steigen.

PEX: Wie sehen Sie die Bedeutung von JUST in der regionalen Wirtschaft?

Das Just Forum ist ein toller Zusammenschluss aus regionalen Unternehmern und bietet eine optimale Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken.

PEX: Sollen die Treffs ausgeweitet werden?

Wir stehen mit Herrn Kreisel im Austausch und freuen uns auf die nächste Möglichkeit für eine Veranstaltung.

PEX: Manche Leute haben ja fast Angst vor der KI. Sie können sie nicht einschätzen. Wie könnte man diesen Leuten die Angst davor nehmen, sie quasi hinführen zum Thema?

Ich kann mir vorstellen, dass Vorträge wie z.B. von Frau Prof. Ovtcharova, welchen wir verfolgen durften, eine sehr gute Möglichkeit sind um Zugang zum Thema an sich zu erhalten und ein besseres Verständnis für die daraus entstehenden Möglichkeiten zu bekommen –  die Gäste des Abends haben die Möglichkeit in einem offenen Austausch mit Frau Prof. wunderbar genutzt um mit eigenen Fragen und Annahmen „reinen Tisch“ zu machen.

Der Vortrag führte zu weiteren angeregten Gesprächen und Diskussionen.
Foto: privat

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin