Samstag, 14. Dezember 2019

Das Haus, mein Heim, mein Boden unter den Füßen!

12. September 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Bauen & Sanieren, Finanzen

Foto: Pfalz-Express

Die Architektur als eine Kunstform beinhaltet die ästhetische Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur und seiner Umgebung. Als Herzstück ganz individueller und persönlicher Lebensart und Freiheit sind die Hausbesitzer imstande, ihren eigenen Lebensraum zu kreieren.Boden,

Vom lateinischen Wort architectura abgeleitet, beschäftigt sich die Baukunst mit der Planung sowie der Gestaltung von Bauwerken, die dem Hausbesitzer neben Sicherheit und Schutz viel Geborgenheit, Familiensinn und Wärme vermitteln können. Insofern ist es im Vorfeld wichtig zu erkennen, welche Möglichkeiten dem Bauherren bei der Errichtung seines Gebäudes und Grundstückes gewährt werden, welcher Bedarf besteht, wie das Bauprojekt finanziert werden kann und vieles mehr.

Im Zuge der technischen und materialgebundenen Weiterentwicklung bieten sich den Interessenten unzählige Möglichkeiten, die sowohl die Energieeffizienz eines Hauses beinhalten als auch dessen Wertentwicklung auf dem Markt oder andere Zukunftsmöglichkeiten.

Das wichtigste zuerst, die Baufinanzierung!

Money, money, money! Alles steht und fällt mit der Eigenheimfinanzierung. Wer nicht die finanziellen Möglichkeiten oder Perspektiven für den Hausbau besitzt, braucht erst gar nicht darüber nachzudenken. In Umfragen bestätigen somit gerade junge Menschen, dass ihnen einfach die Mittel fehlen, um über einen Grundstückskauf oder Hauskauf generell nachzudenken. Trotz steigender Löhne scheint es demnach andere Ursachen zu haben und reicht von der finanziellen Belastung bis zum hohen Anstieg der Kaufpreise für Lebensmittel und sonstige Produkte des täglichen Lebens. Das dies nicht für Immobilien gelten soll, scheint weit hergeholt.

Dazu muss man zunächst einen Neubau vom Haus- oder Wohnungskauf unterscheiden. Beides birgt Vor- und Nachteile, die vom Behördengang bis zur Energieeffizienz und neuesten Technik alles beinhalten kann. Angesichts vorliegender Bausubstanzen und der damit verbundenen Immobilienarten ergibt sich folgendes Bild. Hier stiegen die Preise von 2016 bis 2018 für vorliegende Wohnungen und Häuser pro Quadratmeter stetig an. Diese Preisentwicklung ist von der Lage des sogenannten Altbaus abhängig. Gestaltet sich der Neubau demgegenüber finanziell attraktiver?

Die Gestaltungsfreiheit beim Neubau eines Hauses!

Die Attraktivität eines neuen Hauses besteht mit Sicherheit darin, das Grundstück sowie weite Teile des Hauses selbst gestalten zu können. In puncto moderner Anlagentechnik und der Energieeffizienz haben Neubauten oftmals Vorteile gegenüber Altbauten, die oftmals nachgerüstet werden müssen. Andererseits bietet sich dem Interessenten bei einem Kauf eines gebrauchten Bauobjektes, so manches Schnäppchen für sich zu entdecken. Es ist somit vielmehr eine Frage des Geschmacks, für welche Wohnstätte man sich letztendlich entscheidet.

Als Bauherr können Sie Ihr zukünftiges Haus schon vorher ganz genau in Augenschein nehmen.

Neben der Infrastruktur und den Freizeitmöglichkeiten, die sich für den Einzelnen ergeben, wirbt jede Region mit landschaftlichen Höhepunkten und kulturellen Gegebenheiten. Die Hausbau-Planung geht somit weit über den eigenen Hausbau hinaus und muss strukturiert im Vorfeld analysiert und gegeneinander abgewogen werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin