Christine Schneider: Haus am Maulbeerbaum soll durch Landesmittel unterstützt werden

8. Februar 2017 | Kategorie: Kultur, Politik regional
Modell des "Hauses zum Maulbeerbaum". Foto: Pfalz-Express/Ahme

Modell des „Hauses zum Maulbeerbaum“.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Mainz/Landau. Auf Nachfrage der Landtagsabgeordneten Christine Schneider nimmt Minister Wolf Stellung zu einer möglichen finanziellen Unterstützung des Haus am Maulbeerbaum in Landau durch Landesmittel.

Bereits in November gab die Bundesregierung bekannt, das Haus am Maulbeerbaum in Landau durch Bundesfördermittel zu unterstützen. Daraufhin setzte sich die Landtagsabgeordnete Christine Schneider auch auf Landesebene für eine Unterstützung ein.

In einem Brief bat die Abgeordnete den rheinlandpfälzischen Kultusminister Wolf um die Prüfung einer finanziellen Förderung des Landauer Kulturgutes.

Im jetzt vorliegenden Antwortschreiben des Ministeriums für Wirtschaft, Weiterbildung und Kultur gibt der Minister an, er sei zuversichtlich, dass sich für dieses bedeutende Kulturdenkmal eine positive Perspektive ergeben wird.

Man wolle allerdings die Priorisierung der Landesdenkmalpflege abwarten und könne dieser Entscheidung nicht vorgreifen.

„Nach dem das Haus am Maulbeerbaum im aktuellen Jahr mit bis zu 300.000 Euro durch den Bund unterstützt wird hoffe ich sehr, auf eine weitere Unterstützung durch das Landesministerium. Der Bund hat ein klares Zeichen gesetzt und die Wichtigkeit dieses Kulturschatzes in Landau betont, dass sollte auch die Landesregierung tun“, so Christine Schneider, die sich auch in Zukunft für das Haus am Maulbeerbaum einsetzten will. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin