Freitag, 03. April 2020

Clemens Nagel neuer Vorsitzender von SPD-Ortsverein Minfeld – SPD soll wieder attraktiver werden

19. Februar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Clemens Nagel will die SPD wieder mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken.

Minfeld – Der neue Vorsitzende des Minfelder SPD-Ortsvereins heißt Clemens Nagel. Ralph Weiss, der mehr als zehn Jahre Vorsitzender war, hatte nicht mehr kandidiert.

Nagel sagte vor seiner Wahl, dass seine Wahl als 75-Jähriger sicher keine Zukunftsperspektive darstelle. Aber nach mehr als 40 Jahren erfolgreicher Mitarbeit im Ortsverein wolle er nicht erleben, wie das „Ansehen der Partei im Ort zur Bedeutungslosigkeit“ verkümmere, so Nagel. Mit neuen Organisationsformen, anderen Veranstaltungsstrukturen, deutlicherer Präsens im Dorfleben und marktüblichen Werbemaßnahmen für neue Mitglieder hoffe er, in spätestens zwei Jahren einen zukunftsfähigen Ortsverein zu hinterlassen.

Weitere Mitglieder des neugewählten Vorstands sind Stellvertreter Arno Heintz und Edith Nagel, Kassenverwalterin Waltraud Hefft, Schriftführer Uwe Klippel, Beisitzer Rolf Waldmann, Kurt Zimmer und Horst Hock. Als Delegierte für die Wahlkreiskonferenz wurden gewählt: Clemens Nagel, Kurt Zimmer, und Stefan Meißner. Ersatzdelegierte: Ralph Weiss, Rolf Waldmann und Arno Heintz.

Nagel erläuterte den Mitgliedern, wie er sich die künftige Ortsvereinsarbeit vorstelle: In den 20 Jahren seiner Tätigkeit als Ortsbürgermeister habe er immer gewusst, welches die Probleme der örtlichen Vereine gewesen seien. Das müsse er jetzt erst wieder lernen. Er beabsichtige deshalb, nacheinander die Vereinsvorsitzenden und interessierte Mitglieder zu Gesprächen einzuladen nach dem Motto: Wir hören zu. Wo drückt der Schuh? Was könnte besser sein? Können wir irgendwie helfen?

Auch an neue Veranstaltungsformen denke er: Warum nicht samstags um die Mittagszeit die Bevölkerung zum Dampfnudel- oder Flammkuchen-Essen einladen? Ein Entenschwimm-Wettbewerb auf dem Dierbach? Ein Boule-Turnier auf dem Mundoplatz? Ein Kürbisschnitz-Wettbewerb im Herbst? Eine Weinprobe mit Minfelder Winzern? Der Fantasie seien keine Grenzen gesetzt.

Das alles gehe aber nur mit Unterstützung aller Mitglieder, der Gemeinderatsfraktion und derer, die den Ortsverein mit seinen Aktivitäten stützten. Eine „One-Man-Show“ führe zu keinem Erfolg. „Nur gemeinsam sind wir stark“ sagte Nagel.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin