Samstag, 16. Januar 2021

„CerVino“ und die Politik: CDA-Kreisverband Südpfalz zu Gast im Weingut Hoffmann

22. Oktober 2013 | Kategorie: Allgemein, Politik regional

Familie Hoffmann war Gastgeber der CDA.
Foto: privat

Göcklingen. Zu seinem jährlichen Oktoberfest hatte der Regional-Kreisverband Südpfalz der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA:  „Sozialausschüsse“ der CDU) in das Göcklinger Weingut Gerhard Hoffmann eingeladen.

Kreisvorsitzende Monika Dorst (Germersheim) dankte dabei ihrem Amtsvorgänger Michael Koch (Eschbach) für dessen stets zuverlässige Organisation dieser geselligen Veranstaltungsreihe sowie dem Gastgeber und dessen Familie für die sehr gelungene Bewirtung.

Biowinzer Gerhard Hoffmann erläuterte eingangs, wie das Getränk selbst sei auch dessen Bezeichnung „ein Mix“: Sie leite sich her von dem lateinischen Wort „Cervisia“ für Bier und dem italienischen „Vino“. Auf der „Grünen Woche“ in Berlin habe er Werner Sauer kennengelernt, Geschäftsführer der Privatbrauerei Sauer und Hartwig in Flensburg. Beim Verkosten der einzelnen Produkte in gemütlicher Runde sei die Idee entstanden, „CerVino“ zu kreieren, ein sauer-süßes kühles Getränk, „komponiert“ aus der Weinsorte Sauvignon-blanc, deren Reben sich in Göcklinger Lage befinden, und naturtrübem Flensburger Bio-Bier.

Die anfängliche Skepsis der Gäste wich schon bald der Erkenntnis, dass der Mut des Göcklingers und des Flensburgers ein besonderes Produkt geschaffen habe, dessen Verkostung und Weiterempfehlung sich lohnten.

Natürlich war auch die Politik ein Thema: So sah Stellvertretender CDA-Kreisvorsitzender Norbert Lingenfelder  einer sich abzeichnenden Großen Koalition zwischen Union und SPD optimistisch entgegen. Der flächendeckende Mindestlohn sei ein Schritt hin zu dem Grundsatz der CDA, dass ein Mensch von seiner Erwerbsarbeit menschenwürdg leben können muss.

Für die Junge Union Südliche Weinstraße registrierte deren Vorsitzender Sebastian Christill (Erlenbach bei Bad Bergzabern) deutliche Übereinstimmungen zwischen Schwarz und Rot mit Blick auf die Herausforderungen, die das Thema „Pflege“ für die Gesellschaft in Deutschland bereit halte. Gerhard Müller, Ralf Eggers und Maik Hauptmann vom CDU-Kreisvorstand Landau streiften kurz den jüngsten CDU-Landesparteitag in Mülheim-Kärlich.

Der Landesverband habe mit großer Mehrheit ein Wirtschaftspapier beschlossen, das unter anderem eine vierspurige Bundesstraße 10 zwischen Pirmasens und Landau samt dem Ausbau der Tunnel bei Annweiler  sowie eine kritischere Prüfung für Standorte neuer Windkraftanlagen fordere. (bc)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin