Freitag, 02. Dezember 2022

Bürgerpreis für Helden des Alltags verliehen

18. Oktober 2012 | Kategorie: Kreis Germersheim

Verdiente Auszeichnung für Bürger, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen. (Foto:red)

Kandel. In der Hauptstelle der Sparkasse in Kandel ehrten Landrat Dr. Fritz Brechtel und Vorstandsvorsitzender Siegmar Müller die Gewinner des diesjährigen Bürgerpreises der Sparkasse Germersheim-Kandel.

Im März hatte die Sparkasse dazu aufgerufen, sich zum Thema „Projekt Zukunft: Engagiert für junge Leute“ zu bewerben. Die sechsköpfige Jury, bestehend aus Landrat Dr. Fritz Brechtel, den Bürgermeistern Günther Tielebörger und Marcus Schaile sowie den Sparkassenvorständen Siegmar Müller, Peter Dudenhöffer und Manfred Gehrlein, wählten die Preisträger aus.

„Mit dem Bürgerpreis will die Sparkasse die Leistungen des ehrenamtlichen Engagements in unserer Region öffentlich würdigen und durch die Auszeichnung andere zum Mitmachen animieren. Wie würde es im Landkreis Germersheim ohne Ehrenamt aussehen? Unser soziales, sportliches und kulturelles Leben wäre ohne freiwilliges Engagement sicherlich nicht so lebendig, wie es heute ist. Wir können und wollen auf die vielen Freiwilligen in den Gemeinden, Vereinen und Organisationen nicht verzichten. Bewundernswert ist, dass sie Dinge, die ihnen am Herzen liegen, selbst in die Hand nehmen und Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen. Auch die Sparkasse Germersheim-Kandel trägt Verantwortung für die Region und unterstützt die Freiwilligenarbeit seit Jahrzehnten. Die Sparkassenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in den Gemeinden vor Ort sind Ansprechpartner, wenn es um schnelle und unbürokratische Unterstützung für Projekte, Veranstaltungen und Aktionen geht. Gemeinsam wurde schon vieles auf den Weg gebracht“, sagten Vorstandsvorsitzender Siegmar Müller und Landrat Dr. Brechtel.

Alltagshelden

In der Kategorie „Alltagshelden“ wurde Tayyure Dündar aus Germersheim mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Sie unterstützt seit 2008 türkische Jugendliche in Germersheim bei der Integration in der Schule, am Ausbildungsplatz oder im Beruf. Landrat Dr. Brechtel überreichte ihr einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro.

Weitere herausragende Leistungen wurden mit jeweils

300 Euro gewürdigt: Anja Felz (Minfeld, Deutsche Schreberjugend), Marco Nungesser (Kandel, Jugendfeuerwehr Kandel), Martina Preuß (Jockgrim, Jugendchor „Voices of joy“), Wolfgang Sinn und die Gruppe Brandschutzerzieher (Rülzheim, Brandschutzaufklärung in den Schulen im Landkreis) sowie Andrea Fried (Rheinzabern, Übungsleiterin beim TV 1890 Rheinzabern).

Lebenswerk

In der Kategorie „Lebenswerk“ ehrte die Jury Hans Schloß aus Jockgrim mit dem ersten Platz. Seit rund 50 Jahren ist er Übungsleiter für Kinder- und Jugendturnen bei der TSG Jockgrim. Für sein einzigartiges Engagement erhielt er den mit 1.000 Euro dotierten Hauptpreis.

Des Weiteren wurden für ihre großartigen ehrenamtlichen Aktivitäten ausgezeichnet: Roland Schmitt (Kandel), Renate Mittag (Lustadt), Edith Britah (Hagenbach), Meinhard Emling (Lingenfeld) und Reinhard Hennrich (Lingenfeld). Sie erhielten ebenfalls je 300 Euro Preisgeld.

Deutschlandweit gingen in diesem Bürgerpreisjahr rund 1.000 Bewerbungen ein. Besonders erfreulich ist, dass es Renate Mittag aus Lustadt auf Bundesebene unter die TOP 12 der Preisträger in der Kategorie „Lebenswerk“ geschafft hat. Seit 25 Jahren ist sie als Trainerin der Jugendgarde des Karnevalvereins Lustavia Lustadt e.V. aktiv und ist durch ihr herausragendes Engagementnun in der Vorauswahl zum Deutschen Bürgerpreis.

Insgesamt 5.000 Euro schüttete die Sparkasse Germersheim-Kandel bei ihrem diesjährigen lokalen Bürgerpreis aus. Landrat und Vorstand gratulierten allen Geehrten herzlich und hoben deren Vorbildfunktion für alle Ehrenamtlichen im Landkreis Germersheim heraus. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen