Samstag, 06. Juni 2020

Bundesweinprämierung 2016: Bundesehrenpreis für Siebeldinger Wein- und Sektgut Wilhelmshof

7. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Wirtschaft in der Region
Bundesehrenpreis für Wein- und Sektgut Wilhelmshof: Ministerialdirigent Eckhard Engert, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (r.), übergab zusammen mit DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (l.) und der Deutschen Weinkönigin Lena Endesfelder, Urkunde und Medaille an Barbara Roth und Thorsten Ochocki. Foto: DLG

Bundesehrenpreis für Wein- und Sektgut Wilhelmshof: Ministerialdirigent Eckhard Engert, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (r.), übergab zusammen mit DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (l.) und der Deutschen Weinkönigin Lena Endesfelder, Urkunde und Medaille an Barbara Roth und Thorsten Ochocki.
Foto: DLG

Baden-Baden/Siebeldingen. Das Wein- und Sektgut Wilhelmshof aus Siebeldingen (Pfalz) ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis für Sekt ausgezeichnet worden.

Der Bundesehrenpreis ist die höchste Auszeichnung, die deutsche Wein- und Sekterzeuger für ihre Qualitätsleistungen erhalten können. Der geehrte Betrieb hatte zuvor im Rahmen der Bundesweinprämierung der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eines der besten Ergebnisse erzielt.

Gemeinsam mit Ministerialdirigent Eckhard Engert überreichte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing während einer feierlichen Preisverleihung im Kurhaus Baden-Baden Medaillen und Urkunden an die Preisträger.

„Die ausgezeichneten Wein-, Sektgüter und Winzergenossenschaften gehören zur Qualitätselite in Sachen Wein und Sekt und dürfen sich zu Recht zu den Qualitätsbotschaftern des deutschen Weines zählen. Mit ihrer Leidenschaft, Kreativität und fachlichem Können sind sie Garanten für das weltweite Renommee deutscher Weine“, lobte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing die Preisträger.

Bundesweinprämierung

Die Bundesweinprämierung ist der führende Wettbewerb für deutsche Weine und Sekte. Strenge Prüfkriterien und eine eigens geschulte Fach-Jury aus Weinkennern aller deutschen Anbauregionen machen die Bundesweinprämierung zur anspruchsvollen Leistungsschau für deutsche Weine und Sekte.

An der traditionsreichen Qualitätsprüfung der DLG beteiligten sich in diesem Jahr Winzerbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet. Insgesamt bewerteten die Wein-Experten mehr als 4.500 Weine und Sekte. Alle Ergebnisse sind im Internet unter www.DLG-Verbraucher.info veröffentlicht.

Porträt Wein- und Sektgut Wilhelmshof

Das Wein- und Sektgut Wilhelmshof zählt zu den besten deutschen Sekterzeugern und hat sich auch mit der Herstellung erlesener Burgunderweine einen Ruf geschaffen. Dieser Erfolg fußt auf konsequentem Qualitätsdenken, für dass der Wilhelmshof seit Jahren steht. Alles geschieht komplett vor Ort.

Nichts wird fremdvergeben. Die Sekte werden ausschließlich in traditioneller Flaschengärung hergestellt und lagern mindestens 15 Monate auf der Hefe. Eine besondere Spezialität des Wilhelmshofs sind die „PATINA-Sekte(r)“. Sie belegen, dass diese Sekte in hohem Maße von ihrer Lagerfähigkeit profitieren. (DLG)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin