Freitag, 03. Februar 2023

Brandstiftung im Technik Museum Speyer – Staatsanwaltschaft lobt 1.500 Euro pro Brand aus

23. Januar 2020 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Rhein-Pfalz-Kreis
Feuerwehrmann im Einsatz

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Speyer – Gleich mehrmals hatte ein Unbekannter Ende vergangenen Jahres versucht, im Technik Museum Speyer Feuer zu legen.

  • Am 18. Oktober 2019 um 4 Uhr hatte er sich Zugang zum Tagungszentrum verschafft und einen Brand gelegt. Der Teppichboden und Mobiliar wurden beschädigt.
  • Am 25. Oktober gegen 2.45 Uhr wurde im Tagungsgebäude des Museums erneut ein Feuer verursacht.
  • Am 22. November nach 2 Uhr gelang es dem Unbekannten, in das Innere der Ausstellungshalle des Museums einzudringen. Dort brachte er einen flüssigen Brandbeschleuniger aus. Das wurde von Mitarbeitern eines Bewachungsunternehmens bemerkt. Bei Entdeckung durch den Sicherheitsdienst ergriff der Täter die Flucht und entkam unerkannt.

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Ergreifung des Täters führten, hat der Leitende Oberstaatsanwalt in Frankenthal für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Überführung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von jeweils 1.500 Euro pro Tat ausgesetzt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621-963-2773 oder per Email an kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Info

Über die Zuerkennung und mögliche Verteilung der Belohnung an Berechtigte wird unter Ausschluss des Rechtswegs entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamtinnen oder Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen