Donnerstag, 19. September 2019

Bornheim: Tierschützer demonstrieren bei Skandal-Tierärztin: “Behörden müssen schnell handeln“

17. Februar 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Fotos: Boris Kristo

Bornheim: Die Tierschutzorganistaion „Schüler für Tiere“ hat am Samstag zu einer Demonstration vor der Praxis der berüchtigten Bornheimer Tierärztin aufgerufen.

Diese soll die Tiere unter nicht artgerechten Bedingungen gehalten haben und noch immer illegal mit jungen Hunden handeln – dieses Mal vom Elsass aus, nachdem ihr in Deutschland eine Zeit lang Berufsverbot erteilt worden war.

Die Staatsanwaltschaft Landau ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Polizei und Tierschützer hatten im April 2017 aus den Privaträumen der Tierärztin mehr als 60 verwahrloste Hunde, Katzen und sogar Kängurus gerettet.

Trotz Kälte und Schneeregens kamen rund 35 Personen zu der Kundgebung. Die Tierschützer fordern den Entzug der Approbation (da wohl nur stillgelegt), ein dauerhaftes Tierhalte- und Betreuungsverbot und ein EU-weites schnelles Handeln der Behörden. (las)

 



Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Bornheim: Tierschützer demonstrieren bei Skandal-Tierärztin: “Behörden müssen schnell handeln“"

  1. Demokrat sagt:

    Wo waren die Tierschützer als der Stadtbürgermeister die Alsterschwäne nach Annweiler gebracht hat.
    Den Tieren wurden die Flügel gestutzt um ihnen eine Flucht unmöglich zu machen. Schlussendlich sind die Tiere qualvoll verendet.
    Kein Tierschützer hat sich zu Wort gemeldet obwohl über diese unbeschreibliche Tierquälerei in den Medien von Beginn an zu Lesen war.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin