Mittwoch, 16. Oktober 2019

Boris Johnson will nicht als Cameron-Nachfolger kandidieren

30. Juni 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen
Premier David Cameron geht. Foto: dts Nachrichtenagentur

Premier David Cameron geht.
Foto: dts Nachrichtenagentur

London  – Der frühere Londoner Bürgermeister und Wortführer des Brexit-Lagers, Boris Johnson, bewirbt sich überraschend nicht um die Nachfolge von David Cameron im Amt des Premierministers.

Das gab Johnson am Donnerstagmittag kurz vor Ablauf der Bewerbungsfrist bekannt. Er hatte im Vorfeld als aussichtsreicher Bewerber gegolten.

Zuvor hatten die britische Innenministerin Theresa May, Justizminister Michael Gove, Rentenminister Stephen Crabb, Energieministerin Andrea Leadsom sowie Ex-Verteidigungsminister Liam Fox eine Kandidatur angekündigt.

Cameron hatte nach dem Brexit-Referendum am Freitag seinen Rücktritt angekündigt.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin