Dienstag, 22. Mai 2018

Schlappe für Cameron: Britisches Parlament stimmt gegen Syrien-Militäreinsatz

30. August 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Premierminister Cameron will sich dem Parlamentsbeschluss beugen.
Foto: dts nachrichtenagentur

London – Großbritannien wird sich nicht an einem möglichen Militäreinsatz gegen Syrien beteiligen. Premierminister David Cameron scheiterte am Donnerstagabend im britischen Unterhaus mit einer Beschlussvorlage, mit der er die Zustimmung zu einem Militäreinsatz erhalten wollte.

Die Abstimmung, bei der ein Militäreinsatz mit 285 zu 272 Stimmen abgelehnt wurde, ist zwar offiziell nicht bindend, Cameron erklärte jedoch im Anschluss, sich dem Votum beugen zu wollen. Auch der britische Verteidigungsminister Philip Hammond sagte der BBC, dass sich Großbritannien nicht an einem Militärschlag gegen das Assad-Regime beteiligen werde.

Die USA erwägen nun offenbar, notfalls auch im Alleingang einen Militäreinsatz gegen Syrien durchzuführen. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin