Bis zum letzten Spiel spannend: Handballkreismeisterschaft der Grundschulen – Hagenbach neuer Meister

27. November 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional

Die Sieger mit ihrem Trainer.
Foto: v. privat

Kreis Germersheim/Kuhardt –  So spannend wie dieses Jahr waren die Handballmeisterschaften der Grundschulen des Kreises schon lange nicht mehr. Erst nach dem  letzten Spiel konnte nach 30 Begegnungen der Sieger ermittelt werden.

Die Grundschule Hagenbach schlug Kuhardt mit 2:0 und erreichte damit ebenso 15 Punkte wie der Vorjahressieger Hatzenbühl. Sie hatte im direkten Vergleich in der Vorrunde 1:1 gespielt und in der Rückrunde 2:0 gewonnen.

Dritter wurde die Grundschule Rheinzabern mit 14 Punkten. Dabei hatte sie Hagenbach mit 2:1 und 3:0 geschlagen, aber gegen Hatzenbühl und Leimersheim verloren. Die nächsten Plätze belegten Kuhardt, Leimersheim und Lingenfeld.

Leimersheim war zum ersten Mal bei einem Handballturnier dabei. „Wir haben erstmals einen Sportlehrer im Kollegium. Dieser war sofort bereit am Turnier teilzunehmen, obwohl nur wenige Handballer dabei sind“, erzählt Schulleiterin Kerstin Schröfel.

Foto: v. privat

Lehrer Patrick Richter ist in der Südpfalz als Fußballer bekannt und seit dieser Saison Trainer des TUS Knittelsheim in der Landesliga. So ließ es sich die Schulleiterin nicht nehmen mit einem Bus mit Schülern der 3. und 4.Klassen nach Kuhardt zu fahren und ihr Team mit Transparenten und lautstark zu unterstützen. Da die Gastgeber auch viele Schüler in die Rheinberghalle zum Anfeuern geschickt hatten, herrschte zeitweise in der gut gefüllten Halle eine Atmosphäre wie bei den Aktiven.

Unter den Betreuern und Zuschauern entdeckte man auch den einen oder anderen ehemaligen bekannten Spieler oder Trainer. Der wohl prominenteste darunter war Wilfried Job, den in pfälzischen und badischen Handballkreisen bald jeder kennt – ob noch als Spieler oder Trainer. Auch seine drei Söhne spielten ebenso in oberen Ligen, waren und sind noch erfolgreiche Trainer. In Kuhardt wollte er Enkelin Lala (Linkshänderin) bei der Hainbuchenschule Hagenbach mit Betreuer Jochen Hoffmann (früher Spieler in Kuhardt) spielen sehen. Als diese am Schluss Turniersieger waren, freute er sich: „ Da bin ich das erste Mal dabei und schon ein Glücksbringer.“

Nach langer Zeit war auch die Grundschule Lingenfeld  wieder – ohne Handballer – angetreten. Sie wurde vom FSJler Robert Gebhardt, der bei den Südpfalztigern aktiv ist und in der Grundschule sein FSJ absolviert und von Lehrer Kevin Pilarski, einem Fußballer von Phönix Bellheim betreut. „Wir haben einfach ohne langes Training ein Team zusammen gestellt – just for fun“, meinte der FSJler.

Gastgeber Kuhardt wurde wie immer von Sabine Horn – ihr Mann und beide Söhne auch Handballer bei den Südpfalztigern – und dem Vater eines Spielers, Michael Styner, früher Spieler bei Kuhardt betreut. Bei Rheinzabern, das zweimal gegen Hagenbach gewann und gegen Hatzenbühl einmal unentschieden spielte, saß mit Horst Fleischer ein früherer Handballer aus Niederbühl auf der Bank. Allerdings saß er fast nicht, sondern war der wohl emotionalste Betreuer. Schulleiter Jochen Werling, Handballer und Trainer, war dagegen zeitweise unter den Zuschauern zu sehen.

Waren letztes Jahr mit Volker Pfister  (TV Wörth) und Josef  Lerch (TV Offenbach) die dienstältesten Schiedsrichter aktiv, so war dieses Mal neben Lerch zum ersten Mal der 70-jährige Harald Janssen aus Lingenfeld dabei. „Ich habe schon oft die Spiele bei Jugend trainiert für Olympia mit den älteren Schülern gepfiffen“, erzählt er.

Schiri Janssen
Foto: v. privat

Der frühere technische Angestellte bei der Polizei pfeift jetzt noch Pfalzliga der Frauen und Verbandsliga der Männer. Früher spielte er in Lingenfeld und war Co-Trainer bei den Frauen in Speyer. „Heute coache ich auch noch die Jung-Schiri  und hoffe, dass einige auch bei der Stange bleiben. Uns fehlt der Nachwuchs.“  

Da der Fachberater für Schulsport Dominique Hartmann seine Hatzenbühler Mannschaft betreute, vertrat ihn Werner Schmalz bei der Organisation und Durchführung des Turniers – ein eingespieltes Team bei sämtlichen Sportwettbewerben.

Die Sieger freuen sich.
Foto: v. privat

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen