Dienstag, 06. Dezember 2022

Bill Gates kündigt Einsatztruppe gegen Epidemien an

19. Januar 2017 | Kategorie: Allgemein, Panorama
Bill Gates. Foto: dts nachrichtenagentur

Bill Gates.
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington  – Um schneller auf Epidemien wie Ebola oder SARS reagieren zu können, gründen verschiedene Stiftungen, Regierungen und Unternehmen die „Coalition for Epidemic Preparedness Innovations“ (CEPI).

„Das Ziel ist es, die Reaktionszeit zu verkürzen“, sagte Bill Gates, Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Stiftung, dem „Handelsblatt“.

Die Koalition will Impfstoffe gegen bekannte und neue Erreger schneller beschaffen und vorrätig haben. Bislang verfügt CEPI über Finanzzusagen auf Sicht von fünf Jahren in Höhe von 460 Millionen Dollar.

Die von Gates gegründete größte Privat-Stiftung der Welt zahlt 100 Millionen Dollar. Deutschland gibt zehn Millionen Dollar auf Sicht von einem Jahr.

Regierungen wie Japan und Norwegen steuern für auf Sicht von fünf Jahren 100 bis 125 Millionen Dollar bei. Auch die Wellcome-Stiftung spendet Geld, Pharmakonzerne stellen Forschungslabors und Produktionskapazitäten zur Verfügung.

CEPI will insgesamt eine Milliarde Dollar bis 2022 einsammeln. Gates erhofft sich Unterstützung auch von Donald Trump.

Er habe mit dem neuen Präsidenten der USA über die Sache gesprochen. „Die USA werden eine starke Rolle in dem Vorhaben spielen, auch wenn sie nicht formal mit dabei sind“, sagte Gates. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen