Freitag, 18. Oktober 2019

Besseres und kostenloses Lernen im Internet: Medienzentrum Landau veranstaltet „2. Landauer eLearning-Tage“

11. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Teilnehmer der 2. Landauer eLearning-Tage lernen im Mastertool-Workshop, wie sich Übungen für PCs und interaktive Whiteboards erstellen lassen. Foto: kv-süw

Teilnehmer der 2. Landauer eLearning-Tage lernen im Mastertool-Workshop, wie sich Übungen für PCs und interaktive Whiteboards erstellen lassen.
Foto: kv-süw

Landau. „Digitale Medien unterstützen Lernprozesse, sie erlauben individuelles Arbeiten und machen Lernen anschaulich und effektiv.“

Mit diesen Worten begrüßte Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach die zahlreich erschienenen Teilnehmer der „2. Landauer eLearning-Tage“, die am Donnerstag und Freitag in den Räumen des Medienzentrums Südliche Weinstraße-Landau stattfanden.

Sein Dank galt Leiter Joachim Dieterich und seinen Mitarbeitern, die sich mit großem Engagement dieser Thematik angenommen hatten. Dass die „Landauer eLearning-Tage“ eine regelmäßige Einrichtung werden sollen, erfülle ihn mit Freude; dadurch erfahre das Medienzentrum eine weitere Aufwertung als Bildungseinrichtung in der Stadt Landau.

„Es geht nicht um den bloßen Einsatz digitaler Medien, sondern sie müssen immer mit einem unterrichtlichen Mehrwert verbunden sein“, ergänzte Dieterich.

Vielen Lehrkräften sei gar nicht bewusst, welch´ ein reichhaltiges, qualitativ hochwertiges und gleichzeitig kostenloses Angebot das Internet bereithalte.

Vor diesem Hintergrund habe man sich im Landauer Medienzentrum entschlossen, die „Open Educational Ressources“ zum Thema der zweitägigen Fortbildungsveranstaltung zu machen. Sein besonderer Dank galt den Referenten, die den anwesenden Studenten und Lehrkräften die offenen Bildungsressourcen vorstellten und sie in Workshops mit ihnen arbeiten ließen.

So präsentierte die Leiterin des Medienzentrums Ludwigshafen, Isabelle Angelberger, die „Comedison-Wabe“, eine auf dem Bildungsserver des Landes liegende für Lehrkräfte konzipierte Ideenbörse und Fundgrube, um Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu schulen und zu erweitern.

Ebenfalls auf dem Bildungsserver ist „Omega“ zu finden, eine Plattform für Online-Medien, die der stellvertretende Leiter des Landauer Medienzentrums, Norbert Sternemann, vorstellte.

Der „digitale Medienkompass“ für die Sekundarstufe wird gerade an ausgewählten Schulen im Land erprobt; sein Konzept erläuterte Joachim Dieterich, der selbst mit der Entwicklung befasst ist. Auch das „Kompetenznetzwerk Sport“ war ein Thema des ersten Veranstaltungstages, wozu man Dr. Marlis Minnich von der Universität Koblenz gewinnen konnte.

Der Nachmittag und der zweite Tag standen im Zeichen vierer Workshops. Tobias Bachert von der Firma „rednet“ stellte die vielfältigen Möglichkeiten für den iPad-Einsatz im Unterricht vor und ließ die Teilnehmer mit ihnen arbeiten.

Ulf Weber, Leiter des Medienzentrums Speyer, präsentierte „Moodle“, eine Lernplattform, die vom Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz zentral verwaltet wird und Bildungseinrichtungen ermöglicht, online Kursräume zur Verfügung zu stellen, in denen Arbeitsmaterialien und Lernaktivitäten bereitgestellt werden.

In einem weiteren Workshops ließ Eva Moßgraber, stellvertretende Leiterin des Medienzentrums Germersheim, ihre Teilnehmer an der Software „Mastertool“ arbeiten, mit deren Hilfe sich Übungen und Arbeitsblätter für individuelles Lernen am PC oder für die Arbeit an einem interaktiven Whiteboard erstellen lassen.

Auch der Südwestrundfunk war vertreten: Was vor fünfzig Jahren als Schulfernsehen begonnen hatte ist heute ein Multimedia-Angebot geworden. Ursi Zeilinger, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei dem Baden-Badener Sender, ließ ihre Teilnehmer so genannte „ready-to-go-Medien“ ausprobieren, die auf der SWR-Onlineseite „Planet Schule“ zur kostenlosen Nutzung bereitstehen.

Medienzentrumsleiter Joachim Dieterich bedankte sich bei den Referenten für die gelungenen Beiträge und bei Bernd E. Lauerbach, der stets für die Belange des Medienzentrums ein offenes Ohr habe. „Ich freue mich jetzt schon auf die 3. Landauer eLearning-Tage in einem Jahr“, schloss Dieterich seine Schlussansprache. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin