Mittwoch, 08. April 2020

Berufliches Gymnasium der BBS Landau: Praktisch erleben statt nur theoretisch lernen

6. Mai 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau

Die erfolgreichen Teilnehmer am BWL-Projekt „Topsim“ bei der Siegerehrung mit den Projektleitern (vorne sitzend) Anna Lena Neumann und Arno Kuntz.
Foto: BBS-Landau

Landau. Die BBS Landau investierte für die Projektwoche der gymnasialen Oberstufe in das Planspiel „Topsim“ und griff laut Projektleiter Arno Kuntz „tief in die Tasche“. Mit diesem Planspiel können im BWL-Projekt die betriebswirtschaftlichen Inhalte praxisnah erlebt werden.

„Es ist wie ein richtiger Konkurrenzkampf“, erzählt ein Schüler aus der 12. Klasse über sein Projekt der Wirtschaftsanalyse. Die Schüler arbeiten dort in Kleingruppen. Jede Gruppe hat ein Unternehmen und versucht das beste Endergebnis durch geschickte Geschäftsentscheidungen zu erreichen.

Das Ziel bei „Topsim“ sind nicht die einzelnen Aspekte der Fachrichtung BWL, sondern vielmehr sollen die Schüler durch die Praxis Zusammenhänge erkennen und verstehen. Das Projekt wurde gezielt für die BWL-Leistungskurse der 12. Klassen angeboten.

Ein besonderes Highlight: Der Leistungskurs BWL bilingual arbeitet vollständig in englischer Sprache. „Die Schüler können es dadurch später international einfacher haben beim Einstieg in die Berufswelt“, erklärt Bili-Lehrerin Michaela Braun-Stoltz.

„Ich bin so froh in diesem Projekt zu sein!“, erzählt eine Schülerin aus dem Bili-Leistungskurs.

Neben dem Topsim- Wirtschaftsprojekt gab es noch elf weitere Projekte. Zum Beispiel wurde das mathematische Verständnis an konkreten Beispielen nach Pythagoras vertieft. Schüler konnten lernen, wie man richtig lernt, oder sich im Thema Zivilcourage neue Kenntnisse aneignen. Auch für die Fachrichtung „Gesundheit und Soziales“ gab es Projekte wie „Ist bio wirklich bio?“ oder „Anatomie zum Anfassen“.

Die Schüler waren von der Auswahl begeistert und empfanden die Projektwoche als sinnvolle Ergänzung zum sonst eher theoretischen Unterricht.

Abschließend stellte der pädagogische Leiter der Schule und Organisator der Projektwoche, Jürgen Meisel, fest, dass diese Art des Lernens in praxisnahen Projekten jedes Jahr durchgeführt wird.

Durch Rückmeldungen und Anregungen der Schüler und Lehrer wird das Angebot in der Projektwoche von Jahr zu Jahr weiter optimiert. „Mit diesem Feedback wollen wir dem Anspruch ‚lernende Schule‘ entsprechen“, betonte Jürgen Meisel die Bedeutung der Projektwoche für die Weiterentwicklung der Schule. (red)

Das Doku-Team der Projektwoche unter der Leitung von Michael Braun.
Foto: BBS-Landau

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin