Klassenübergreifendes „Ankommen“ im Beruflichen Gymnasium der BBS Landau

3. Dezember 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
zu Bild " Teamtage BGYGS15 Gruppenbild 1 +2": Bestes Herbstwetter sowie die richtige Mischung aus Methodentraining und kooperativen Spielen sorgte bei den Schülern des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit und Soziales der BBS Landau für gute Stimmung. Fotos: BBS Landau

Bestes Herbstwetter sowie die richtige Mischung aus Methodentraining und kooperativen Spielen…
Fotos: BBS Landau

Landau. Ganz im Zeichen des Kennenlernens stand in diesem Jahr die neu eingeführte Integrationsfahrt der 11. Klassen des Beruflichen Gymnasiums der Berufsbildenden Schule Landau.

Dabei verbrachten die sechs Klassen der Fachrichtung Wirtschaft sowie Gesundheit und Soziales jeweils zweieinhalb Tage in der Jugendherberge Bad Bergzabern, in der Jugendfreizeitstätte Lindelbrunn und im Wanderheim „Zur Dicken Eiche“ in Hauenstein. Zahlreiche kooperative Spiele standen dabei genauso auf dem Programm wie gezieltes Methodentraining zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Aufgaben in der Oberstufe.

„Wesentliches Kennzeichen unserer 11. Klassen ist, dass die Schüler hier neu in einen Klassenverbund eintreten. Mit der Integrationsfahrt dreier Klassen soll so den Schülern die Chance eröffnet werden, klassenübergreifende Kontakte zu knüpfen, die im Kurssystem der Oberstufe nützlich sind“, betonte der pädagogische Leiter der BBS Landau, Studiendirektor Jürgen Meisel.

Die Schüler erarbeiteten dann auch eifrig Methoden im richtigen Umgang mit Präsentationen und setzten sich mit ihrem persönlichen Zeitmanagement auseinander.
Ein Besuch der „Gläsernen Schuhfabrik“ in Hauenstein legte für die Fachrichtung Wirtschaft Grundlagen für den künftigen BWL-Unterricht.

Die Schüler zweier Klassen der Fachrichtung Wirtschaft begaben sich in „die Höhle der Löwen“ und entwickelten, unter der Anwendung verschiedener Methoden, innovative Unternehmenskonzepte. Ziel war es, „die Löwen“ der fachkundigen Jury, bestehend aus fünf Lehrkräften der BBS Landau, mit einer gelungenen Präsentation für die eigene Idee zu gewinnen – schließlich warteten verlockende Preise auf die besten Jungunternehmer. Fest steht, dass sich die Landauer Unternehmerwelt auf neue Konkurrenz einstellen darf. Nicht zuletzt wurde auch ein Grundstein für eine neue Landauer Diskothek gelegt.

Der geistigen Anstrengung folgten zahlreiche Vertrauens- und Aktionsspiele. Unter anderem gingen die Schüler in Gruppen im Ort auf Tauschjagd. Ziel war es, ein Ei gegen etwas Größeres oder Wertvolleres einzutauschen.

Das Ergebnis erstaunte: Neben einem Glätteisen oder einem Weihnachtsstern konnte auch beispielweise ein Dreirad eingetauscht werden. Eine Gruppe mit Hilfe einer Wanderkarte in unbekanntem Terrain ans vorgegebene Ziel zu leiten, war für die meisten eine neue Herausforderung. Selbst die Führer der Nachtwanderung zum Winterkirchl fanden trotz widrigster Verhältnisse in dickem Nebel hin und glücklicherweise auch wieder zurück.

Ein Höhepunkt unter den Schülern war sicherlich die abendliche „Klassenchallenge“, in der die Schüler der GS-Klassen in zahlreichen Spielen gegeneinander antraten. Dabei war von „Bleistiftgolf“ über „wie viele Kleidungsstücke können angezogen werden“ bis hin zur Modenschau alles vertreten, was für gute Stimmung sorgte.

Für diejenigen, die es wissen wollen: Als Sieger der Challenge ging die Klasse BGY GS15a hervor – Gewinner der Integrationsfahrt waren aber im Endeffekt alle teilnehmenden Schüler.

Ein Bericht von: Sebastian Cantzler, Silvia Werle, Anna Lena Neumann, Katharina Hein, Michael Braun.

 

...sorgte bei den Schülern des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit und Soziales der BBS Landau für gute Stimmung.

…sorgte bei den Schülern des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit und Soziales der BBS Landau für gute Stimmung.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin