Samstag, 22. September 2018

Benefiz-Weinprobe in Eußerthal zugunsten der Tafel

8. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Ein Blick in das weitläufige Areal der alten Klostermühle in Eußerthal. Christian Eckert (vorne rechts stehend) mit Carmen Gabriel (ganz rechts sitzend). Foto: hi

Ein Blick in das weitläufige Areal der alten Klostermühle in Eußerthal.
Christian Eckert (vorne rechts stehend) mit Carmen Gabriel (ganz rechts sitzend).
Foto: hi

Eußerthal. Kürzlich war wieder eine Weinprämierung. Am letzten Juli-Wochenende wurde der alljährliche „Ilbesheimer Weißburgunderpreis“ vergeben.

Rund 170 Pfälzer Weine waren zur Bewertung der Fachjury angestellt worden. Was die wenigsten wissen: Bei der Verkostung werden nur homöopathische Mengen ausgeschenkt. Die geöffneten Flaschen sind danach allesamt noch fast voll. Sie werden nach der Veranstaltung als Reste normalerweise entsorgt.

Christian Eckert aus Eußerthal, ein bekannter Weinverkoster, der unter anderem auch bei der Vergabe des deutschen Rotweinpreises durch das Weinmagazin Vinum mitwirkt, ist auf Weißburgunder spezialisiert und war als Mitglied der Fachjury auch bei der Vergabe des Ilbesheimer Weißburgerpreises dabei.

Er hatte sich vor zwei Jahren überlegt, die noch fast vollen Flaschen bester Pfälzer Weißburgunder einer sinnvollen Verwendung zuzuführen. Und so war er auf die Idee gekommen, die Reste mit nach Hause zu nehmen und auf seinem landschaftlich reizvoll gelegenen Anwesen in Eußerthal, der alten Klostermühle, eine private „Nachverkostung bester Pfälzer Weißburgunder“ zu organisieren.

Dieses Event ist fast schon legendär. Die dazu eingeladenen Gäste – diesmal waren rund hundert Weinfreunde gekommen – genießen bei vorzüglicher musikalischer Unterhaltung durch die Mezzosopran-Sängerin, Carmen Gabriel, und selbst mitgebrachten Speisen für den Grill, das locker-festliche Ambiente und die gut gekühlten Weine. Willkommene freiwillige Spenden wendet „Ecki“, wie er von Freunden genannt wird, einem guten Zweck zu. Dieses Jahr für die Landauer Tafel. 115 Euro sind von den Gästen gespendet worden.

Und die Gäste sind von der Idee der Eußerthaler Nachverkostung begeistert. Hans-Günter und Andrea Nungesser aus Winden beispielsweise: „Uns hat es weh getan, zu hören, dass diese wunderbaren Weine nach der Prämierung so einfach weggeschüttet werden.

Die Idee von Ecki ist genial im Sinne der heutigen Nachhaltigkeit“. Auch bekannte Winzer waren unter Eckis Gästeschar. Gesichtet wurden unter anderem die Birkweiler Winzer, Klaus und Gisela Wolf sowie Bettina Scholler, die mit ihren Weißburgern mehrfach ausgezeichnet worden sind.

Manfred und Ulrike Lentz aus Ilbesheim, ebenso wie Jackelin Gratzfeld aus Albersweiler, resümierten am späten Abend: „einen besseren Kontakt zu den Erzeugern kann man als Weinliebhaber und Konsument nicht haben“. (hi)

Gastgeber Christian Eckert (stehend, links) im Gespräch mit Mezzosopranistin Carmen Gabriel. Foto: hi

Gastgeber Christian Eckert (stehend, links) im Gespräch, rechts Mezzosopranistin Carmen Gabriel.
Foto: hi

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin