Sonntag, 22. Mai 2022

Bellheim – Pfarrei Hl. Hildegard von Bingen: Sternsinger sammeln über 19.000 Euro

26. Januar 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim

Sternsinger Bellheim vor Aussendung.
Foto über A. Gadinger

Pfarrei Hl. Hildegard von Bingen – Mehr als 130 Kinder, Jugendliche und Erwachsene,  beteiligten sich  in der Pfarrei Hl. Hildegard von Bingen mit ihren sechst Gemeinden an der Aktion „Dreikönigssingen“, der weltweit  größten Hilfsaktion von Kindern für Kinder, die unter dem Motto stand:  „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“.

So waren die Sternsinger an den Aktionstagen  in Bellheim, Knittelsheim, Ottersheim, Lustadt, Weingarten und  Zeiskam unterwegs und überbrachten mit Gebeten und Liedern trotz aller Corona-Widrigkeiten den weihnachtlichen Friedensgruß. Gleichzeitig sammelten sie Geld für notleidende Kinder auf der ganzen Welt.

Auch in diesem Jahr war ein direkter Besuch der Haushalte coronabedingt nicht möglich. So zogen die Königinnen und Könige anstelle der Haustüraktion durch die Straßen und besuchten pfarreiweit über 20 „Sternsinger-Haltestellen“, an denen sie unter freiem Himmel den  Besuchern den Segenswunsch überbrachten. Darüber hinaus waren wiederum zahlreiche Sternsinger-Mobile in den Dörfern unterwegs, die musikalisch auf die Aktion einstimmten.

Bereits im Vorfeld der Sternsingeraktion haben zahlreiche kleine und große Helfer dafür gesorgt, dass mehr als 2.600 Haushalte in der Pfarrei eine Sternsinger-Segenstüte mit einem Impuls und dem Segenswunsch „Christus Mansionem Benedicat -Christus segne dieses Haus“ erhielten.

Stand 26. Januar 2022, wurden von den Sternsingern in den Gemeinden der Pfarrei  Hl. Hildegard von Bingen insgesamt 19.663,64 Euro gesammelt.

Im Einzelnen:

Bellheim: 7.446 Euro, Knittelsheim: 1.330,95 Euro, Lustadt: 2.108 Euro, Ottersheim:4.146,23, Euro Weingarten: 1.829 Euro, Zeiskam:2.803,46 Euro.

Dieses große Engagement der Teilnehmer, so Pfarrer Thomas Buchert, sei  gerade in Corona-Zeiten keine Selbstverständlichkeit und verdiene Respekt und Anerkennung.  Sein Dank galt sowohl allen Beteiligten an der Aktion als auch der Vielzahl von Spendern, die dieses sehr gute Sammelergebnis ermöglichten. (mg)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen