Dienstag, 01. Dezember 2020

Bellheim: Katholischer Arbeiterverein auf großer Fahrt

18. September 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Die Reisegruppe unterwegs.
Fotos: Gadinger

Bellheim – Fünf unbeschwerte und erlebnisreiche Tage verbrachten die Teilnehmer der Mehrtagesfahrt des Katholischen Arbeitervereins, die in diesem Jahr in den „Bayerischen Wald“ führte. 

Mit einem nagelneuen Vier-Sterne- Panorama-Reisebus ging die Fahrt über die Autobahn nach Lam.

Am zweiten Tag wurde eine Bayernwaldrundfahrt unternommen. Unter anderem führte die Fahrt durch das  Zellertal nach Arnbruck. Dort besuchten die Ausflügler das Weinfurtner Glasdorf mit Glashütte, Erlebnisgalerie Kunst & Form, Malerei, Schleiferei und Gravurwerkstatt, Glas- und Porzellan-Klinik, Ausstellung, Kristall- und Kronleuchterfabrik. Aber auch die Erlebnisgärten, der Bauerngarten und der Skulpturenpark waren sehenswert.

Danach machte man Halt in der Bayerischen Bärwurzerei Penninger in Böbrach. Nach einem Filmvortrag waren alle zu einer Verkostung eingeladen. Auch das Schnapsmuseum konnte besichtigt und eine gläserne Destille bestaunt werden. Anschließend ging es zum Großen Arbersee.

Gläserne Destille im Schnapsmuseum.

Am nächsten Tag führte der Tagesausflug nach Passau. Drei Flüsse aus drei Himmelsrichtungen – aus dem Westen die Donau, aus dem Süden der Inn und aus dem Norden die Ilz – verleihen der Dreiflüssestadt Passau ihre Schönheit.

Am Nachmittag stand eine Schiffsrundfahrt mit dem mit tausenden echten Swarovski – Kristalle ausgestatteten Kristallschiff auf dem Programm.

Über zwei Stunden verweilte die Reisegruppe auf dem Schiff, das ins bayerisch-österreichische Donautal und zurück schipperte.

Danach stattete man dem prachtvollen St. Stephans Dom mit der größten Kirchenorgel der Welt einen Besuch ab, der bei allen einen nachhaltigen Eindruck hinterließ.

Über Windberg mit der Klosterkirche St. Maria, in der man bei Gebeten und Marienliedern verweilte, führte die Fahrt nach Straubing. Die Ausflügler waren vom Flair der alten Herzogsstadt an der Donau angetan. Auf der Rückfahrt zum Hotel wurde noch ein Stopp in Neukirchen beim Heiligenblut mit der sehenswerten und reichlich geschmückten Wallfahrtskirche „Maria zum heiligen Blut“ eingelegt.

Die Stimmung unter den Teilnehmern war über die ganzen Tage hinweg bestens, das zeigte auch der gemeinsam gestaltete „Heimatabend“ im Hotel, wo nach Kräften gesungen wurde und Sketche, Vorträge und Geselligkeit angesagt waren. Wer Lust hatte, konnte auch das Tanzbein schwingen.

Bei der Ankunft in Bellheim galt der Dank des Vorsitzenden Alfred Gadinger allen Teilnehmern, die sich vorbildlich in Sachen Gemeinschaftsgeist, Hilfsbereitschaft und Pünktlichkeit verhalten hatten. Auch Pfadt-Busreisen, mit der der Kath. Arbeiterverein bereits zum 17. Mal die jährlich stattfindenden Mehrtagesfahrten unternimmt, erhielt ein großes Dankeschön, ebenso Busfahrer Volker Nutz, der sein Gefährt sicher und souverän über die Straßen lenkte.

Auch im nächsten Jahr, so Gadinger, werde der Katholische Arbeiterverein eine Mehrtagesfahrt anbieten. (mg/red)

Arbersee

 

Führung in Passau

 

Glasbläser bei der Arbeit.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin