Donnerstag, 24. Juni 2021

Banküberfall in Speyer: Sparkasse Vorderpfalz setzt 5.000 Euro Belohnung aus

17. Juni 2014 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Der Täter flüchtete mit einer Tüte voll Bargeld in Scheinen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Speyer – Nach einem Raubüberfall auf die Hauptstelle der Sparkasse Vorderpfalz am 11. Juni in Speyer laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Bislang gingen aus der Bevölkerung nur wenige Hinweise auf den Täter ein.

Dieser hatte kurz nach 10 Uhr die Hauptstelle der Sparkasse Vorderpfalz in der Wormser Straße 39 überfallen. Er hatte die Geschäftsstelle betreten und unter Vorhalten einer Faustfeuerwaffe die Kassiererin zur Herausgabe von Bargeld gezwungen. Nachdem der Mann das Geld in einer mitgebrachten Plastiktüte verstaut hatte, war er zu Fuß in Richtung St. Guido-Stifts-Platz geflüchtet.

Beschreibung des Täters:

Ca. 30 bis 40 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, normale Statur, dunkle Haare.
Während des Überfalls trug er dunkle Hosen, eine Schirmmütze, eine schwarze Kapuzenjacke und ein weißes T-Shirt, das er zur Maskierung bis über die Nase nach oben gezogen hatte.

Die Sparkasse Vorderpfalz hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ergreifung des Täters führen  nun eine Belohnung von 5.000  Euro ausgesetzt.

Nach wie vor steht der weitere Fluchtweg des Mannes nicht fest. Auch ist nicht bekannt, ob er dazu  ein Fahrzeug benutzt hat.

Wer diesbezüglich sachdienliche Täterhinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Zentralen Kriminalinspektion Ludwigshafen unter der Tel.-Nr. 0621/963-1163 oder der Polizeiinspektion Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/137-0 in Verbindung zu setzen. (Kriminalinspektion Ludwigshafen)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin