Montag, 21. Oktober 2019

Ausstellung über multiresistente Erreger geht auf Wanderschaft

18. Juni 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Im ganz Rheinland-Pfalz gibt es Netzwerke, die den Kampf gegen die multiresistenten Erreger aufgenommen haben.
Quelle: Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz.

SÜW. Seit 10. Juni stellt sich das MRE-Netzwerk Pfalz mit Infotafeln im Klinikum Landau-Südliche Weinstraße in der Klinik Landau vor.

Danach geht die Ausstellung, die zuvor im Landauer Gesundheitsamt zu sehen war, auf Wanderschaft und ist im Juli in der Klinik Bad Bergzabern und im August in der Klinik Annweiler des Klinikums Landau-Südliche Weinstraße zu sehen. Im Anschluss daran kehrt die Ausstellung zurück nach Landau und wird dann im Vinzentius-Krankenhaus vorgestellt.

Multiresistente Erreger (MRE) sind Krankheitserreger, die gegen verschiedene Medikamente unempfindlich sind. Dies ist ein ernst zu nehmendes Problem, da Infektionen mit diesen Keimen schwerer zu behandeln sind. Gefährdet sind vor allem Patienten, die häufiger stationärer oder ambulanter Behandlung oder Pflege bedürfen. Bundesweit kommt es zu circa. 600.000 Krankenhausinfektionen pro Jahr.

Um diesem Problem auch in unserer Region entgegenzuwirken, wurde das MRE-Netzwerk Pfalz gegründet. Ziel des Netzwerkes ist die Bekämpfung der Weiterverbreitung multiresistenter Erreger. Die Ausstellung will das Problem der multiresistenten Keime erläutern und Lösungsansätze aufführen. Diese richtet sich an alle niedergelassenen Ärzte, Alten- und Pflegeheime, ambulanten Pflegedienste, den Rettungsdienst und die Krankenhäuser.

Für weitere Informationen zur Ausstellung und Netzwerkbildung steht das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße in Landau gerne zur Verfügung. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin