Freitag, 12. April 2024

Ausstellung „Schöne, böse Bilder“: Wörther Künstler Andreas Hella mit „Fleischaner´s Arche Noah“dabei

12. März 2016 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kultur
 Andreas-Hellas Bild "Fleischaner´s Arche Noah" wendet sich gegen die Massentierhaltung.


Andreas Hellas Bild „Fleischaner´s Arche Noah“ wendet sich gegen die Massentierhaltung.

Wörth/Karlsruhe – Bei einer hochkarätigen Auswahlausstellung in der Sparkasse Karlsruhe- Ettlingen ist auch der Wörther Zeichner, Maler und Kunst-Projekt-Dozent Andreas Hella mit von der Partie.

Der Kunstpreis 2016 der Sparkasse ist mittlerweile zu einer Veranstaltung mit internationalem Charakter angewachsen. Dieses Jahr wird ein Novum auf die künstlerischen Beine gestellt: Es gibt so viele 762 Einreichungen, so viele wie nie zuvor.

Bewerbungen aus dem gesamten deutschen und europäischen Raum, erweitert gar durch eine Einreichung aus den USA, machten es der Jury nicht leicht.

Etwa zehn Prozent mussten gefunden werden, die den Qualitätsansprüchen genügen, um zum Leit-Thema „Schöne, böse Bilder“ die zur Verfügung stehenden Wandflächen besetzen zu dürfen.

Hella ist mit seiner nunmehr dritten Teilnahme wieder in diesem engen Kreise vertreten, diesmal mit einer kritischen Stellungnahme zu Massentierhaltung und Überbeanspruchung der Natur- in Form einer großformatigen Zeichnung.

Allein durch die Ausmaße nicht unbedingt eine Arbeit, die über jedes Sofa passt, die jedoch am Eröffnungsabend reichlich für Diskussionsstoff sorgte.

Die Auswahl-Ausstellung dauert noch bis zum 23. März an und ist im Kundenzentrum der Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen am Europaplatz Karlsruhe zu sehen.

Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag 8.30-18 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag 8.30- 16 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen