Samstag, 16. Januar 2021

Arnsberg: Mann soll Pariser Anschläge angedeutet haben

16. November 2015 | Kategorie: Nachrichten
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Arnsberg  – Im nordrhein-westfälischen Arnsberg ist ein 39-Jähriger wegen Äußerungen zu den Anschlägen von Paris festgenommen worden.

Der Mann habe Tage vor der Anschlags-Serie in der französischen Hauptstadt gegenüber Mitbewohnern einer Flüchtlings-Notunterkunft geäußert, dass in Paris etwas passieren werde.

Das sagte ein Sprecher der örtlichen Staatsanwaltschaft laut eines Berichts des WDR.

Bei den Vernehmungen erklärte der Mann demnach hingegen, dass er nichts von den Anschlägen gewusst habe.

Zugleich drohte der 39-Jährige den Beamten: Falls man ihn inhaftiere, werde auch in Arnsberg etwas passieren.

Es werde nun geprüft, ob sich der Mann nur wichtig tun wollte oder ob er tatsächlich von den Anschlägen gewusst habe. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Arnsberg: Mann soll Pariser Anschläge angedeutet haben"

  1. Achim Wischnewski sagt:

    „“….. drohte der 39-Jährige den Beamten: Falls man ihn inhaftiere, werde auch in Arnsberg etwas (wie in Paris) passieren.““

    Schon diese offene Drohung sollte für eine AUSWEISUNG reichen!

Directory powered by Business Directory Plugin