Freitag, 18. Oktober 2019

US-Medien: Trump will aus Pariser Klimaabkommen aussteigen

31. Mai 2017 | 5 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland
Donald Trump. Foto: dts nachrichtenagentur

Donald Trump.
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington  – US-Präsident Donald Trump hat sich offenbar dazu entschieden, aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auszusteigen.

Das berichten mehrere US-Medien unter Berufung auf Quellen aus dem Weißen Haus. Details darüber, wie der Ausstieg aus dem Abkommen ablaufen soll, werden demnach derzeit erarbeitet. Eine offizielle Ankündigung soll noch in den kommenden Tagen folgen.

Trump hatte nach dem G7-Gipfel in Italien in der vergangenen Woche angekündigt, seine Entscheidung über das Klimaabkommen in dieser Woche treffen zu wollen. Das Übereinkommen von Paris sieht die Begrenzung der menschengemachten globalen Erwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius gegenüber vorindustriellen Werten vor.

Im Wahlkampf hatte Trump einen Ausstieg aus dem Abkommen angekündigt, sich nach seiner Amtsübernahme allerdings zunächst nicht festgelegt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

5 Kommentare auf "US-Medien: Trump will aus Pariser Klimaabkommen aussteigen"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Folgt man deutschen Medien, steht der Untergang kurz bevor. Und das alles nur wegen Trump. Der will nämlich das Pariser Klimaschutzabkommen kündigen. Die These, dass CO2 für die Erderwärmung ursächlich ist, nennt Trump einen Schwindel.

    Folge: Die Medien flippen aus.

    Die Klima-Narren verbreiten schon seit über einem Jahrzehnt Angst und Schrecken. Die Lobby-gesteuerten Klima-Alarmisten prophezeiten bereits im Jahr 2000 via Spiegel „Nie wieder Schnee“. 30 Jahre zuvor warnten sie vor einer neuen Eiszeit.

    Und nun also Trump. „Was die Welt gegen Klimakiller Trump tun kann“ fragen die Spiegel-Redakteure besorgt, und aktivieren die üblichen Klima-Kassandras um den drohenden Untergang zu beschwören. Dabei sind die Temperaturen schon seit Jahren stabil, wie selbst der Spiegel zugeben musste: Forscher erklären Pause der Erderwärmung. Und das trotz des vielen CO2…

    • matze sagt:

      Naja. Es ist jetzt nicht wirklich abzustreifen, daß wir in den letzten Jahren deutlich weniger Schnee aber dafür mehr Regen in den Wintermonaten hatten. Auch der permanente Rückzug der Alpengletscher kommt nicht von ungefähr. Das die Mutter der Nation unsere Mutter Erde im Alleingang retten möchte grenzt natürlich schon an Größenwahn.

      • Johannes Zwerrfel sagt:

        Die Klimalüge, Trump hat Recht!!!!!

        Fakten, die jeder anhand eines Lexikon und mit Hilfe mathematischer Grundkenntnisse nachprüfen kann…

        Die Erdatmosphäre enthält rund 0,04% CO2. Zum Vergleich Stickstoff 78% Sauerstoff fast 21%. Es ist ein Spurengas. Davon hat der Mensch gerundet 4% verursacht. Also 0,0016%. Deutschlands Anteil ist davon etwa 3%. Also 0,000048%. Nahezu nichts. Nicht annähernd relevant für das gigantische System Klima. So wie ein Pups in der Nordsee. Und dafür hauen wir über 500 Milliarden raus? Das schöne dabei ist, es ist nichts bewiesen. Der menschgemachte Klimawandel ist reine Theorie, also gelogen um uns das Geld aus den Taschen zu ziehen.

  2. Johannes Zwerrfel sagt:

    Trump scheint Wort zu halten

    Das wird dem Milliardengeschäft der westliche Klima Lobbyisten nicht schmecken. Da habt ihr alle wieder einen politisch korrekten Grund, um weiterhin über ihn herzuziehen, und zu hetzen. Jedenfalls ist dieser evtl. Austritt zu beglückwünschen. Trump ist eben nicht so unendlich naiv, Milliarden für etwas aus dem Fenster zu werfen, was überhaupt nicht existiert. Zumindest nicht so existiert, wie es uns – als eine der größten Lügen ever – erzählt wird, von der Klimamafia.

  3. Danny G. sagt:

    Simpel ausgedrückt:
    Trump will keine Kirchensteuer für die „Church of global warming“ mehr bezahlen.

    Nichts desto trotz wird er über kurz oder lang , abtreten müssen, bzw abgetreten werden.
    Er ist viel zu unkonventionell und passt mit seinem „speziellen“ Verhalten nicht in die Riege der oberen alternativlosen Abnicker.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin