Samstag, 02. Juli 2022

Angst in Grünstadt: Mann mit Schusswaffe und Samuraischwert in der Fußgängerzone

5. Oktober 2019 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Foto: Pfalz-Express

Grünstadt – Am Samstagmittag gegen 12.30 Uhr gingen bei der Polizeiinspektion Grünstadt mehrere Notrufe wegen einer bewaffneten Person in der Fußgängerzone ein. Der Mann habe ein Samurai-Schwert und eine Pistole dabei, mit der er mehrfach in die Luft geschossen habe, so die Passanten.

Eine Polizeistreife befand sich zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone und konnte einen weiteren Schuss in geringer Entfernung hören.

Nachdem sich die Beamten dem Mann angenährt hatten, forderten sie ihn lautstark auf, die Waffen, eine Pistole und ein Samurai-Schwert, fallen zu lassen. Aber erst nachdem die Polizisten einen Warnschusses  in die Luft abgegeben hatten, legte der Mann die Waffen ab und konnte überwältigt werden.

Der 50-Jährige aus Grünstadt war laut Polizei „erheblich alkoholisiert“. Die Bereitschaftsstaatsanwaltschaft und der Bereitschaftsrichter wurden informiert. Weitere Auskünfte will die Polizei nach zusätzlichen Ermittlungen mitteilen. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Angst in Grünstadt: Mann mit Schusswaffe und Samuraischwert in der Fußgängerzone"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Da haben wir es wieder:

    Sicher ein Mitglied des örtlichen Schützen- und Schwertkämpfervereins, dessen Alter von der Polizei punktgenau geschätzt wurde, während die Nationalität ungenannt bleibt …

    Immerhin weiß die Polizei seit Stuttgart, was ein Schwert ist …

    • Tobi sagt:

      Hab ich da einen Schützenbruder geärgert?

      Vielleicht läuft man sich ja mal bei einem Rundenkampf über weg.

  2. Tobi sagt:

    Katana heißt das, Samuraischwert ist schon sehr Laienhaft.