Sonntag, 05. Dezember 2021

Ärmel hoch: Oberbürgermeister Hirsch zur aktuellen Impfsituation in Landau

17. November 2021 | Kategorie: Landau, Regional

Die Südpfalzmetropole Landau erweitert ihre Impfangebote.
Quelle: Stadt Landau

Landau. Die Stadt Landau baut gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern die Impfangebote in der Südpfalzmetropole weiter aus.

In der jüngsten Sitzung des Stadtrats stellte OB Thomas Hirsch die aktuelle Situation und die weiteren Planungen dar und holte die grundsätzliche Zustimmung der Ratsmitglieder ein, auch kommunale Mittel einzusetzen, sollte das nötig werden.

„Wir nehmen alle wahr, dass die Impfangebote, so wie sie im Moment sind, nicht ausreichen“, fasst der Stadtchef zusammen. Unser Impfzentrum in Landau wurde entgegen dem kommunalen Willen geschlossen; die Impfbusse in der jetzigen Form sind keine gute Lösung“, so Hirsch, der aber direkt deutlich macht, dass die Abstimmung mit dem Land laufe und Besserung in Sicht sei.

„Alle neun Stand-by-Impfzentren in Rheinland-Pfalz werden wieder geöffnet, was ausdrücklich zu begrüßen ist und wofür wir als Kommunen lange gekämpft haben. Für die Landauer gibt es damit künftig zwei Möglichkeiten – in Neustadt und in Wörth – um sich mit entsprechender Terminvergabe impfen zu lassen.

Zudem hat uns das Land zugesagt, die Impfbusse künftig verstärkt in Städten ohne direkt zugeordnetes Impfzentrum einzusetzen und dabei die kommunale Infrastruktur zu nutzen, damit die Menschen auch hier im Trockenen und Warmen warten können.“ Konkret ist u.a. angedacht, Impfbus-Termine am alten Impfzentrum LD/SÜW im Landauer Gewerbepark am Messegelände durchzuführen. Hier soll es auch Sonderimpfaktionen in Kooperation mit dem Landkreis Südliche Weinstraße, dem DRK Landau, dem Klinikum LD-SÜW sowie niedergelassenen Ärzten geben.

Neben diesen Neuerungen gibt es weitere zusätzliche Impfangebote vor Ort. Hirsch informiert: „Viele niedergelassene Ärzte bieten spezielle Impfsprechstunden an. Im Stadtvorstand haben wir uns darauf geeinigt, Räumlichkeiten für solche Impfaktionen zur Verfügung zu stellen, wenn die eigene Praxis nicht ausreichen sollte.“ Hinzu kommen Sonderaktionen wie an den Adventssamstagen in der Jugendstil-Festhalle, federführend organisiert durch die DLRG Landau, und am kommenden Sonntag im Gemeindehaus der Stiftskirche durch ein mobiles Impfteam des DRK.

Angesichts steigender Inzidenzen erneuert der Stadtchef seinen Appell zum Erst-, Zweit- und auch Boosterimpfen: „Nutzen Sie die Impfmöglichkeiten, die es gibt, sprechen Sie mit Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt und informieren Sie sich tagesaktuell über neue Angebote.“ Das geht beispielsweise über die lokalen Medien, Social Media oder die städtische Internetseite www.landau.de/impfen.

Hirsch wird am 30. November im Hauptausschuss erneut über den aktuellen Sachstand informieren. Er dankt den Mitgliedern des Stadtrats für deren grundsätzliche Bereitschaft, auch kommunale Mittel für mehr Impfangebote im Rahmen des Katastrophenschutzes zur Verfügung zu stellen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin