Montag, 19. August 2019

Landau: Uni-Präsidentin Prof. Dr. Kallenrode zu Antrittsbesuch bei OB Hirsch

26. November 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Die neue Präsidentin der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, beim Antrittsbesuch im Landauer Rathaus bei Oberbürgermeister Thomas Hirsch. Foto: ld

Die neue Präsidentin der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. May-Britt Kallenrode beim Antrittsbesuch im Landauer Rathaus bei Oberbürgermeister Thomas Hirsch.
Foto: ld

Landau. Die strategische Ausrichtung der Universität Koblenz-Landau im Zusammenhang mit dem Hochschulpakt auf Bundesebene und der derzeitig in Arbeit befindlichen Hochschulzielplanung für das Land Rheinland-Pfalz war Gegenstand eines Arbeitsgesprächs zwischen der neuen Präsidentin der Universität und dem Landauer OB Thomas Hirsch. Prof. Dr. May-Britt Kallenrode war zum Antrittsbesuch ins Landauer Rathaus gekommen.

Oberbürgermeister Hirsch zeigte sich erfreut über die dynamische Entwicklung der Universität, auch und gerade am Standort Landau. Hier sei die Entscheidung für den Campus Süd ein „Meilenstein der Stadtgeschichte“. Nun gelte es, eine optimale bauliche Struktur für die künftigen Uni-Räumlichkeiten im Süden der Stadt zu entwickeln, so Hirsch. Zugleich seien verkehrliche Fragen zu klären. Der Stadtchef möchte die beiden zentralen Uni-Standorte in der Stadt perspektivisch möglichst mit einer Innenstadt-Buslinie verbinden.

Insgesamt stehe man zum Konstrukt der Universität Koblenz-Landau, versicherte der OB der Uni-Präsidentin. „Von uns aus gibt es keine Zentrifugalbewegung“, äußerte sich Hirsch zu immer wieder ins Gespräch gebrachten Trennungs-Überlegungen der Standorte Koblenz und Landau.

Präsidentin und Oberbürgermeister waren sich einig, künftig regelmäßig in gemeinsamen Gesprächen von Unileitung und Stadtspitze die strategische Ausrichtung der Universität zu erörtern. (ld)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin