Samstag, 06. Juni 2020

6. Tag der Integration auf dem Landauer Stiftsplatz: Ängste verlieren

26. Juni 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

OB Schlimmer seilt sich vom Stiftskirchenturm ab: „Ängste verlieren“ ist sein Motto.
Foto: stadt-landau

Landau. „Die Südpfalz-unser Zuhause“ – unter diesem Motto fand jetzt der 6. Tag der Integration auf dem Landauer Stiftsplatz statt. Eine Aktion des cjd-Neustadt veranlasste Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sich vom Turm der Stiftskirche abzuseilen.

Schlimmer, früher aktiver Kletterer und heute nur noch ab und zu am Fels: „Beim Klettern muss man auf andere vertrauen, man muss ‚loslassen‘ können, eigene Ängste überwinden, sich Neues trauen. Man ‚verliert‘ den Boden unter den Füßen, gewinnt ihn aber auch wieder.“ Deshalb habe diese Aktion im übertragenen Sinn auch viel mit Integration in unserer Stadt zu tun, so Schlimmer weiter.

Die städtische Integrationsbeauftragte Elena Schwahn hatte in Zusammenarbeit mit der ProfeS Gesellschaft für Bildung und Kommunikation mbH, dem Christlichen Jugenddorfwerk e.V. (CJD), dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, dem Landauer Beirat für Migration und Integration und dem Vinzentius-Krankenhaus Landau ein neues buntes Bühnenkonzept für Jung und Alt ausgearbeitet.

Um 11:00 Uhr wurde die Veranstaltung mit einem Friedensgebet der Weltreligionen eröffnet. Anschließend sprachen Schirmherr Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, der Landesbeauftragte für Migration und Integration Miguel Vicente und der Vorsitzende des Landauer Beirats für Migration und Integration Aydin Tas ihre Grußworte.

„Bei Integration geht es nicht nur darum die Kultur des Anderen kennen zu lernen, sondern es gilt auch Ängste zu überwinden, aufeinander zuzugehen und sich gegenseitig zu vertrauen. Ich freue mich, dass heute so viele Besucher zum 6. Tag der Integration hier in Landau gekommen sind um gemeinsam in friedlicher Atmosphäre zu feiern und Kontakte zu knüpfen“, so Schlimmer bei der Begrüßung.

Sein besonderer Dank ging auch an die Organisatoren und die ehrenamtlichen Akteure für ihr Engagement sowie an die Sponsoren für die großzügige Unterstützung.

Wie auch im letzten Jahr bereicherten Auftritte verschiedener Tanzgruppen und kulinarische Spezialitäten aus unterschiedlichen Ländern die Veranstaltung. Des Weiteren wurden Informationsstände verschiedener Organisation aufgebaut, an denen man sich rund um das Thema Integration informieren konnte. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte unter anderem die Türkisch-Islamische Gemeinde zu Landau e. V., der tamilische Kultur- und Sportverein Landau, das Vinzentius-Krankenhaus und das Jugendwerk St. Josef mit deutschen, asiatischen, türkischen und weiteren internationalen Spezialitäten sorgen.(stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin