Samstag, 22. Februar 2020

2829 Sportabzeichen abgelegt – neuer Rekord für Landkreis Germersheim

19. Mai 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional

Siegmar Müller, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Germersheim-Kandel (li) und Landrat Dr. Fritz Brechtel ehren Vertreter der „sportlichsten Schulen“ Schulen und Vereine.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Kreis Germersheim – 2829 Sportler im Landkreis Germersheim haben letztes Jahr das Sportabzeichen erworben. Damit belegt der Kreis Germersheim erstmals den ersten Platz in der Pfalz vor dem Landkreis Bad Dürkheim (2661) und der Stadt Speyer (2550).

Beim Schulwettbewerb haben insgesamt 1915 Schüler das Sportabzeichen erworben, davon 738 Schüler vom Europa Gymnasium Wörth, 350 vom Goethe-Gymnasium Germersheim, 164 von der Grundschule Rheinzabern, 143 von der IGS Wörth, 115 von der IGS und RS Plus Rheinzabern, 102 von der Grundschule Jockgrim, 83 von der Südpfalzwerkstatt Wörth, 82 von der Grundschule Schwegenheim, 65 von der Grundschule Damm Wörth, 51 von der Realschule Bellheim, 20 von der IGS Kandel und 2 von der Berufsbildenden Schule Germersheim.

 Beim Vereinswettbewerb gab es insgesamt 909 Sportabzeichen-Abnahmen. Beim TV 1890 Rheinzabern waren es 191, 113 beim TV Hatzenbühl, 93 beim TV Schwegenheim, 80 bei der Leichtathletikgemeinschaft Rülzheim, 76 beim TGV Leimersheim, 74 beim TSV Kandel, 67 bei der Turnerschaft Germersheim, 49 beim TV Wörth, 37 beim TV Bellheim, 32 beim VfL Bellheim, 28 beim Budoclub Zeiskam, 21 bei der Lauf- und Sportgruppe Zeiskam, 14 beim TV Neuburg, 11 beim Tennisclub Kandel, 7 beim TV Pfortz/Maximiliansau, 5 TV Lustadt, 5 beim TSV Kuhardt, 3 beim TV Hagenbach, 2 beim TSV Neupotz und 1 beim TUS 03 Hördt.

 Landrat Brechtel dankte allen beteiligten Schulen und Vereinen für ihr Engagement. Sehr erfreut zeigte er sich über die wiederholte Teilnahme der Lebenshilfe. Besonderen Dank richtete er an die Sparkasse, die Preisgelder in Höhe von 13 995 Euro ausschüttete, und an den Kreisbeauftragten für Sportabzeichen, Volker Schellenberger, für dessen Engagement.

 Brechtel appelliert an Schulen und Vereine, auch in 2014 beim Wettbewerb mitzumachen: „Wie die Liste der teilnehmenden Schulen und Vereine zeigt, ist im Landkreis noch Luft nach oben. Wir haben durchaus Potential, die 3000er Marke zu erreichen.“ Die Sparkasse hat ihre erneute Unterstützung des Wettbewerbs, jedes Sportabzeichen mit 5 Euro Spende zu unterstützen, bereits bekundet.

Das Deutsche Sportabzeichen ist das erfolgreichste Auszeichnungssystem außerhalb des Wettkampfsports, das umfassend die persönliche Fitness, gestaffelt nach Altersgruppen, überprüft.

Es ist in die vier Disziplingruppen „Ausdauer“, „Kraft“, „Schnelligkeit“, und „Koordination“ mit verschiedenen Übungen aus den Sportarten Turnen, Leichtathletik, Schwimmen und Radfahren, eingeteilt. In jeder Gruppe muss eine Übung mit der geforderten Bedingung erfüllt werden. Vereine und Schulen werden bei der Sportabzeichenaktion von der Sparkasse Germersheim-Kandel unterstützt.

Mit dieser Förderung sollen Sportgeräte für den Unterricht und den Sportbetrieb beschafft werden. Dank des großen Engagement einiger Schulen hat sich die Teilnehmerzahl aus 2008 mit 1413 im inzwischen verdoppelt.

Das Sportabzeichen kann jedes Jahr abgelegt werden. „Das Sportabzeichen ist für alle eine hervorragende Möglichkeit, die eigenen Leistungen auszutesten. Nutzen Sie diese Möglichkeit“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. (red)

 Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf www.deutsches-sportabzeichen.de.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin