Dienstag, 07. Juli 2020

3.000er-Marke geknackt: Rekordergebnis beim Sparkassen-Sportabzeichen-Wettbewerb: Europa-Gymnasium und TV Rheinzabern Spitzenreiter

24. Mai 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional, Wirtschaft in der Region
Vetreter von Schulen und Vereinen waren zur Scheckübergabe eingeladen. Fotos: pfalz-express.de/Licht

Vetreter von Schulen und Vereinen waren zur Scheckübergabe eingeladen.
Fotos: pfalz-express.de/Licht

Kandel – Bei der Preisverleihung des Sportabzeichen-Wettbewerbs 2015 feierten die Vertreter der erfolgreichsten Vereine und Schulen und der Südpfalzwerkstatt Wörth ihre sportlichen Erfolge auf Einladung der Sparkasse in Kandel.

Zusammen mit Landrat Dr. Fritz Brechtel überreichte Sparkassenvorstand Siegmar Müller symbolisch den Gesamtspendenbetrag in Höhe von 17.295 Euro an den Sportkreisvorsitzenden Alois Herrmann. Die Mittelverteilung übernimmt der Sportbund Pfalz.

Erstmals wurde die bereits im vergangenen Jahr anvisierte 3.000er-Marke geknackt – sogar im „verflixten siebenten Jahr“, scherzte Siegmar Müller.

Innerhalb der 16 Bezirke in der Pfalz ist dies das beste Ergebnis. Der Landkreis Germersheim sei eben ein sportlicher Landkreis, sagte Landrat Brechtel. 700 Abzeichen mehr als im Vorjahr seien schon eine fantastische Steigerung.

Alois Herrmann lobte Volker Schellenberger, Sportabzeichen-Beauftragter im Kreis. Dieser würde um jedes einzelne Abzeichen kämpfen – beinahe wie bei einer Wahl um jede Stimme gekämpft werde. Jeder, der mitmache, belohne sich schließlich auch selbst, meinte Hermann.

Die Sparkasse Germersheim-Kandel schüttete mit insgesamt 17.295 Euro für 3.459 abgelegte Sportabzeichen die höchste bisherige Prämie in der Wettbewerbsgeschichte aus.

Die Wettbewerbskriterien (mindestens 10 Sportabzeichen pro Schule/Verein) erfüllten insgesamt 2.322 Schüler aus 15 Schulen, 1.000 Sportler aus 14 Vereinen und 137 Teilnehmer der Südpfalzwerkstatt Wörth.

“Sport ist eine tolle Sache, die in jedem Alter viel Spaß macht“, sagte Siegmar Müller. Es gehe dabei um ein positives Körperempfinden, die Gesundheit, das gemeinschaftliche Bewegungserlebnis und letztendlich auch um Solidarität. „Vereinssport wäre ohne Ehrenamtliche nicht denkbar. Mit unserem Engagement für das Deutsche Sportabzeichen wollen wir die Bevölkerung im Landkreis Germersheim zum Training in den Sportvereinen motivieren“, so Müller.

Sparkasse Germersheim Kandel Sportabzeichen

Vereine

Die drei erfolgreichsten Vereine waren wie bereits im Vorjahr der TV Rheinzabern mit 160 Sportabzeichen (800 Euro), dicht gefolgt vom TV Schwegenheim mit 157 Sportabzeichen (785 Euro) und dem TSV Kandel mit 142 Sportabzeichen (710 Euro).

Auf den weiteren Rängen platzierten sich der TGV Leimersheim (123 Sportabzeichen/615 Euro), die Leichtathletikgemeinschaft Rülzheim (95 Sportabzeichen/475 Euro), sowie die Turnerschaft Germersheim (77 Sportabzeichen/385 Euro).

Schulen

Bei den Schulen siegte der Titelverteidiger, das Europa-Gymnasium Wörth, erneut mit insgesamt 753 Sportabzeichen und erhielt dafür 3.765 Euro.

Wieder dabei war das Goethe-Gymnasium Germersheim und belegte mit 437 Sportabzeichen gleich den 2. Rang. Hierfür gab es 2.185 Euro für die Schulkasse.

Über 1.590 Euro freute sich die Integrierte Gesamtschule Wörth, an der 318 Schüler das Sportabzeichen ablegten. Es folgten die Grundschule Rheinzabern (150 Sportabzeichen/750 Euro) sowie die IGS Rheinzabern (135 Sportabzeichen/675 Euro).

Die Südpfalzwerkstatt in Wörth nahm in der Sonderklasse ebenfalls am Wettbewerb teil und wurde für 137 Teilnehmer mit 685 Euro für den sportlichen Eifer belohnt.

Zum siebten Mal führte der Sportbund-Pfalz den Wettbewerb gemeinsam mit der Sparkasse Germersheim-Kandel durch. Auf das Rekordergebnis in diesem Jahr sind alle Beteiligten stolz.

Was den Fitness-Orden zudem auszeichnet: Menschen können ihn sehr individuell nach ihren Fähigkeiten gestalten.

Um Gewohnheiten zu verändern, sind immer wieder Anreize nötig. Der Sportabzeichen-Wettbewerb ist ein Ansporn, die Prüfungen abzulegen. Deshalb hat die Sparkasse auch für 2016 wieder die Förderung des Breitensports im Landkreis Germersheim im Rahmen des Sportabzeichen-Wettbewerbes zugesagt.

Von den Preisgeldern der Sparkasse können sich Vereine und Schulen zum Beispiel neue Sportgeräte oder Trikotsätze anschaffen.

Seit dem 1. April heißt es deshalb für Schulen, Sportvereine und alle anderen: „Dabei sein ist einfach“.

Der Sportabzeichen-Wettbewerb 2016 läuft bis zum 31.12.2016. Auf www.sparkasse-ger-kandel.de/sportabzeichen oder auf www.sportabzeichen-wettbewerb.de können sich alle Interessierten informieren und ihr Team direkt für die Teilnahme anmelden. (red/cli)

V.li.: Landrat Fritz Brechtel, Alois Herrmann, Volker Schellenberger, Siegmar Müller.

V.li.: Landrat Fritz Brechtel, Alois Herrmann, Volker Schellenberger, Siegmar Müller.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin