Samstag, 01. Oktober 2022

2. Juni: „MSG-Konzert mit Ehemaligen“

29. Mai 2019 | Kategorie: Allgemein, Kultur, Landau

Quelle: MSG

Landau. Nach vier Jahren lädt das Max-Slevogt-Gymnasium/Landau einmal mehr zu einem Konzert mit Ehemaligen ein, und zwar für Sonntag, 2. Juni, 18 Uhr in die Jugendstil-Festhalle/Landau.

In einem ersten Teil wird der Nachwuchs der Schule sich präsentieren: das Unterstufenorchester unter der Leitung von Angelika Kaufmann-Dalquen mit Filmmusiken zu James Bond, das Bläserensemble mit zwei modernen Stücken sowie beide zusammen mit einem Medley zu The Lion King und der Mittelstufenchor – beide dirigiert von Sandra Kammann.

Anschließend wird Bernd Fink den derzeitigen Oberstufenchor, erweitert um etwa 40 Ehemalige, auf die große Bühne bitten, um mit dann etwa 80 Sänger*innen weltliche Gesänge aus der Romantik (z.B. Waldesnacht von Brahms) und unserer Zeit (z.B. New York, New York) klangvoll darzubieten.

Nach der Pause wird Klaus Hoffmann zum letzten Mal in seinen Dienstjahren das Oberstufenorchester dirigieren – verstärkt von vielen Ehemaligen und einigen (Instrumental-) Lehrern. Auf dem Programm stehen Stücke von Britten (Sentimental Saraband), Grieg (Letzter Frühling) und einige Filmmusiken (u.a. The Empire Strikes Back, Jurassic Park, Das Boot). Zum Abschluss musizieren Chor und Orchester gemeinsam das stimmungsvolle „The Music´s Always There With You“ von Rutter.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Sparkassenstiftung Landau, der Kissel-Stiftung, der Werkgemeinschaft Landau Freie Architekten, der VR-Bank Südpfalz sowie der Firma Afrikahandel (Herstellung und Vertrieb von Sheagold Sheabutter), die ein Spiel in der Festhalle überhaupt erst möglich machen. Am Ausgang wird um weitere Spenden gebeten. Sie sollen über die Finanzierung der Location hinaus, der schulmusikalischen Arbeit wie z.B. den neu eingerichteten Streicherklassen am MSG, dienen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen